Wegen Fersenverletzung: FCS ohne Kapitän Manuel Zeitz

Der 1. FC Saarbrücken muss kurz vor dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Unterhaching am Sonntag (13 Uhr) einen Rückschlag personeller Art einstecken. Der bislang so starke Kapitän Manuel Zeitz hat eine Verletzung an der Ferse erlitten und wird den Saarländern somit nicht zur Verfügung stehen. Trainer Lukas Kwasniok muss sich entsprechend etwas einfallen lassen und sein Team umstellen. 

Kwasniok hat bereits "einen Plan B bis F" 

Dass der Aufsteiger aus Saarbrücken nach drei absolvierten Spielen bereits sieben Punkte auf dem Konto hat und in der Tabelle oben mitmischt, hängt nicht ganz unwesentlich auch mit den Leistungen von Kapitän Manuel Zeitz zusammen. Der 30-Jährige wusste bisher im defensiven Mittelfeld zu überzeugen und zog dort die Fäden für Saarbrücken, wird für das Spiel gegen Unterhaching am Wochenende nun aber wegen einer Fersenverletzung nicht zur Verfügung stehen. Für Trainer Lukas Kwasniok heißt es nun umzudenken. "Klar ist, dass eine personelle Veränderung gerade auf Manuels Position Auswirkungen auf viele andere Positionen hat. Es ist was anderes, wie wenn jetzt der rechte Verteidiger ausfallen würde", wird der 39-Jährige, der allerdings auch schon "einen Plan B bis F" habe, in der "Bild" zitiert.

Uaferro und Perdedaj wieder dabei

Während auch Rasim Bulic (Handbruch) und Minos Gouras (Schlüsselbein-OP) ausfallen, stehen hinter den Einsätzen von Jonas Singer (muskuläre Probleme) und Christopher Schorch (Erkältung) noch Fragezeichen. Wieder mitmischen gegen die Oberbayern können dafür Boné Uaferro und Fanol Perdedaj, die in dieser Woche wieder am Teamtraining teilgenommen haben. "Sie sind auf jeden Fall Kandidaten für den Kader. Ein bisschen fehlt ihnen aber noch die Pumpe", so Kwasniok. 

   
Back to top button