Wegen 2G-Regel: HFC-Fanszene boykottiert Spiel in Osnabrück

Beim Auswärtsspiel in Osnabrück am 22. Oktober muss der Hallesche FC auf die Unterstützung der aktiven Fanszene verzichten. Aufgrund der 2G-Regelung bei den Niedersachsen, wodurch nur geimpfte oder genesene Personen ins Stadion dürfen, rufen die Anhänger zum Boykott auf.

"Vernünftige Konzepte" gefordert

In einem Statement erklärt die Fanszene: "Wir sprechen uns ganz klar gegen einen Stadionbesuch bei Anwendung der 2G-Regelung aus!" Der Ausschluss bestimmter Personengruppen vom Stadiongeschehen widerspreche "grundlegend unserer Vorstellung von akzeptablen Rahmenbedingungen" – unabhängig davon, wo die Partie stattfindet. Der einzelne Zuschauer solle nicht durch den Impfstatus vom Besuch eines Fußballspiels ausgeschlossen werden, schreiben die Fans.

Gleichzeitig betonten die Anhänger, dass es nicht darum gehe, "Positionen von Impfgegnern zu legitimieren oder uns auf irgendeine Seite in dieser nach wie vor hitzig geführten Debatte zu stellen". Vielmehr werden "vernünftige Konzepte" zurück zur Stadionnormalität gefordert. Ein ausverkauftes aber halbleeres Stadion mit gesperrten Stehplätzen oder ähnliche Szenarien dürften "niemals eine neue Normalität werden". Die Anwendung der 2G-Regel und eine "Impfpflicht" auf den Schultern der Fußballfans durchzusetzen, sei diesbezüglich "ein Schritt" zurück. "Fußball im Stadion muss für alle zugänglich sein", lautet die klare Forderung. Der Hallesche FC hält bei seinen Heimspielen unterdessen weiter an der 3G-Regel fest, die Tests kosten künftig allerdings zehn Euro.

   
  • Enrico Trautmann

    Ist die Menschheit wirklich zu so etwas ekelhaften verkommen? Ich beziehe mich hier auf alle Kommentare. Ihr fangt an eure nächsten zu hassen, niemand will den Standpunkt des anderen begreifen und einen sinnvollen Diskurs führen. Ich sehe nur Hass und Missgunst. Ihr tut mir alle leid.

  • Brünnstein

    Als Dänemark am 9.August das Ende ALLER Corona-Maßnahmen für September verkündet hat, waren 82% der Impfberechtigten geimpft……..Da ist Deutschland mittlerweile nah dran. Wann wird hierzulande das Ende der Maßnahmen bekanntgegeben!?

  • Sweden Won

    WM-Qualifikation 12.10.2021:
    Schweden gegen Griechenland in Stockholm. Mit 48.000 Zuschauer ausverkauft.
    Keine Masken, kein 3G, kein 2G, keine personalisierten Tickets.
    Und was geht in Deutschland so?

  • Gnampfer

    Aus purer Blödheit eine Auswärtsniederlage mehr wegen fehlendem Support. Vielen Dank auch, diesen "Fans" ist nicht mehr zu helfen. Was ist der nächste Grund, weswegen man sein Team freiwillig verlieren sieht? Rote-Bete-Anbau auf Dachgärten?
    Mal im Ernst: Geht es hier überhaupt irgendwem noch um Fußball???

    • RespektHFC

      Es gibt Dinge, die sind wichtiger als Fußball.
      Wir machen bei der Diskriminierung von Ungeimpften, egal aus welchem Grund sich sich nicht impfen lassen können oder wollen, nicht mehr mit.

    • Mülli

      Warum sollte es in Osnabrück eine Niederlage für Halle geben?

    • PE ST

      Hast du kein Vertrauen in die Qualität deiner Mannschaft? Oder warum gehst du von einer Niederlage bei fehlenden Support aus? Die letzte Saison hat doch gezeigt, das jede Mannschaft, auch ohne Fans, gewinnen kann. Darüber hinaus ist es traurig, wie du gesellschaftskritisches Engagement ins Lächerliche ziehst.

  • Sven Jena

    Die Pandemie ist unter Kontrolle. Covid-19 ist keine gesellschaftskritische Krankheit (mehr)…
    Wir brauchen einen FreedomDay. Sonst sieht unsere Zukunft düster aus. Und das geht weit über Corona hinaus.

    Wenn wir jedem in Deutschland ein Impfangebot gemacht haben, dann können wir zur Normalität in allen Bereichen zurückkehren", sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Das werde "im Sommer" so weit sein. "Dann kehren wir in vollem Umfang zur Normalität zurück. Und alle Einschränkungen fallen", so Braun.

    • Mannix2000

      Der Politiker meinte wahrscheinlich, das das Impfangebot auch angenommen wird. Falls nicht, gibt es eine ganz andere Ausgangslage.

      • Allesfahrer

        Lesen und Verstehen ist nicht so dein Ding oder ?

      • Mannix2000

        Nu klor, soll ich helfen?😂

      • Mülli

        Es wurde angenommen. Überwältigend sogar.

    • Philipp Schramm

      Achso, weil Corona "unter Kontrolle ist", stecken sich täglich immer noch tausende Mensche n mit diesem Virus an. Alles klar.

      Manche haben den Schuß echt immer noch nicht gehört.

      • Mülli

        Das ist bei der hiesigen Bevölkerungsdichte nichts außergewöhnliches. Was ist denn daran so schlimm, dass täglich tausende Menschen anstecken? Erkläre mal!

  • Allesfahrer

    @Betze97
    Solange es in Deutschland keine Impfpflicht gibt, und die gibt es nicht, weil dann müsste man für eventuelle Schäden haften, ist die Impfung ein Angriff auf die Unversehrtheit eines Menschen. Sprich es ist Körperverletzung. Warum soll der bestraft werden, der seinen Körper nicht freiwillig verletzen möchte ?
    Die Regierung weiss das sie mit einer Pflicht nicht durchkommen und wälzen so ihre Verantwortung auf die Vereine ab. Schade das die Vereine zwecks finanziellen Druck teilweise nachgeben. Nur ob das funktioniert bleibt abzuwarten, denn selbst Dortmund ist zurückgerudert weil sie ihre Karten nicht los wurden. Niemand infiziert sich im Stadion egal wie ausgelastet es ist ( siehe EM und jetzt ja auch bei uns) denn sonst wären die Medien voll damit. Es geht nur um Erziehung und Hörigkeit und natürlich um Geld, denn das Zeug ist nunmal da und dann muss es auch weg koste was es wolle.

    • Mannix2000

      Verklagst Du deinen Arzt nach einer Behandlung auch wegen Körperverletzung? (potenziell gefährlich!) Und hast Du die Bundesregierung schon aufgefordert, das Tempolimit "Schrittgeschwindigkeit" einzuführen? Denn jede höhere Geschwindigkeit ist lebensgefährlich!!!

      • Allesfahrer

        Zu deinem Arzt gehst du freiwillig, und wenn doch eine OP nötig ist unterschreibst du dafür das du über Risiken aufgeklärt wurdest. Sprich du gibst deine Einwilligung.
        Und was du mit der Geschwindigkeit möchtest versteh ich nicht, verletzt du jemanden beim Unfall und bist schuld daran wirst du bestraft ganz einfach.
        PS. Und ja es wurden auch schon Götter in Weiss erfolgreich verklagt.

      • Mannix2000

        Das mit der Geschwindigkeit war als Gleichnis gemeint.

        Zitat : "Solange es in Deutschland keine Impfpflicht gibt, …., ist die Impfung ein Angriff auf die Unversehrtheit eines Menschen." – ich gehe mal davon aus, das Du generell nichts vom medizinischen Fortschritt hältst.
        Und warum ist dann eine Impfung bei einer Impfpflicht kein Angriff auf die Unversehrtheit des Menschen?🤔

      • Allesfahrer

        Na weil sie dann gesetzlich beschlossen wäre ganz einfach. Ob das rechtlich möglich wäre müssen dann Gerichte entscheiden. Ich denke bei unserer Verfassung eher nicht, aber man weiss ja nie heutzutage wenn die zu entscheidenden Richter zum Dinner …….naja lassen wir das.
        Und solange piekst mich keiner. Und dafür darf man mich auch nicht diskriminieren.

      • PE ST

        Darum gibt es eine Gurtpflicht. Auto fahren ist vermutlich gefährlicher.

    • DM von 1907

      die Impfung ein Angriff auf die Unversehrtheit eines Menschen.

      "Querdenkerische" Verkehrung der Wirklichkeit in ihr Gegenteil. Impfungen sind kein "Angriff", sondern schützen die Gesundheit.

      Zu deinem Arzt gehst du freiwillig, und wenn doch eine OP nötig ist
      unterschreibst du dafür das du über Risiken aufgeklärt wurdest. Sprich
      du gibst deine Einwilligung.

      Man merkt, dass du noch nicht geimpft bist. Sonst wüsstest du, dass auch vor jeder Corona-Impfung ein Aufklärungsgespräch mit Einwilligung und Unterschrift stattfindet.

  • Mülli

    Vorbildlich!

    • gwisdek

      die ewig gestrigen werden dann wohl auf Dauer wenige Spiele besuchen können. Erreicht wird damit nichts ausser das eigene Team weniger zu unterstützen

      • PE ST

        Ewig gestrig ist gut. Den Impfstoff gibt es gerade mal 1 Jahr und vor 2 Jahren war daran noch nicht einmal zu denken. Schade das du kein Verständnis dafür aufbringst, das manchen Menschen die heutige, technologische Entwicklungsgeschwindigkeit, einfach zu schnell ist. Es soll Leute geben die bewusst noch immer keinen Computer, Handy oder Streamingdienst haben. Nicht alles was neu entwickelt wurde, wird auch von jedermann benötigt oder akzeptiert. Ich kann mich auch an keine Ansprache einer Regierung oder der WHO erinnern, in der der aktuelle medizinische Fortschritt zur moralischen Verpflichtung erklärt wurde, jeden, vor allem schützen zu müssen. Impfstoffe sind für die Menschheit ein "nice to have". Für den Fortbestand selbiger, sind sie aber nicht zwingend erforderlich.

      • gwisdek

        Nein, alles ok. Niemand muss sich impfen lassen, das stimmt so und ist richtig. Aber genausowenig muss ein Verein dazu gezwungen werden auf etwaige wirtschaftliche Handlungsspielröume zu verzichten und wieder ein 3G Modell mit Abstand zu fahren und dadurch wirtschaftlichen Schaden zu nehmen, wie einige sich das hier wünschen. Ein Stadionbesuch ist kein Grundrecht, genauso wenig wie es eine Pflicht ist sich zu impfen.

      • Allesfahrer

        Na siehst da kann man mitgehen, Dortmund hat es z.B. gemacht und ist von 2G auf 3G zurückgegangen und das werden noch mehr Vereine machen weil es sich auf Dauer halt nicht rechnet, jedenfalls nicht für Vereine mit größeren Stadien. Und klar hat der Verein Hausrecht, nur sollte er sich überlegen ob er Leute aussperrt die vielleicht schon 30 Jahre Mitglied sind und seit 20 Jahren Dauerkarten haben, oder die für die Stimmung im Stadion sorgen. Wenn diese Atmosphäre weg ist, bleiben auch viele Gelegenheitszuschauer weg, denn die Stimmung ist nunmal das Salz in der Suppe. Darum von mir einen Daumen hoch für alle aktiven Szenen die 2G boykottieren !!

      • Mülli

        Sämtliche Vereine haben über Steuergelder unglaublich hohe „Coron-Hilfen“ bekommen, finanziert durch geimpfte und ungeimpfte. Beide „Gruppen“ haben das gleiche Recht, ein Stadion zu besuchen oder eben das gleiche recht, es nicht zu tun. Das Argument der Wirtschaftlichkeit ist dahingehen lächerlich. Für etwaige Klassifizierungen bezüglich des Impfstatus gibt es momentan kein Grundlage. Keine Wissenschaftliche und keine faktische. Lediglich eine politische.

      • PE ST

        Das ist korrekt. Wirtschaftlich gezwungen, werden Vereine, regional, aber nur zu 2G. Und das nicht von den Fans.

      • Mannix2000

        Mal eben sämtliche Impfstoffe als "nice to have" zu bezeichnen, ist eine sehr gewagte These von Dir. Würdest Du das auch ca. 200 Millionen Malariakranken (und ca. 500.000 Malariatoten) sagen? (Achtung Ironie : wenn ihr an Malaria sterbt, verhungert ihr wenigstens nicht)

      • PE ST

        Ja natürlich würde ich das sagen. Und das ist auch nicht gewagt, sondern demütig. Vor 100 Jahren gab noch gar keine Impfstoffe. Sie sind eine Erungenschaft der jüngeren Neuzeit. Und die von dir angesprochenen Malariakranken würde es doch in der Zahl gar nicht geben, wenn jeder problemlos Zugriff auf den Impfstoff hätte. Also schön für die, die ihn haben. Noch dazu ist die permanente Verfügbarkeit für die Zukunft nicht garantiert. Wenn aus irgendwelchen Gründen die Stromversorgung dauerhaft gestört wird, dann bemerkt man schnell, wie schön es wäre, Impfstoffe zu haben.

      • Mannix2000

        Also, dazu fällt mir jetzt auch nichts mehr ein. 🤔Irgendwie verstehe ich nicht, worauf Du hinaus willst. Bist Du für Impfstoffe oder dagegen, sollen die Menschen an Infektionskrankheiten sterben oder nicht, soll die Welt wieder wie vor 100 Jahren sein? Vielleicht kann mir das jemand anderes erklären.

      • DM von 1907

        Eher menschenverachtend als demutig. Wie es ohne Impfstoffe abläuft und wie unfassbar viele Tote es dabei gibt, zeigen die mittelalterliche Pest und die Spanische Grippe im Ersten Weltkrieg. Impfstoffe begründen also einen riesigen medizinischen und gesundheitspolitischen Fortschritt und sind mit "nice to have" grottesk verzeichnet. Nice to have sind bunte Hütchen.

        Dass in vielen Ländern der Zugriff auf die Impfstoffe leider sehr schwer ist – da gebe ich dir Recht. Diese Problematik muss politisch und durch Hilfswerke angegangen werden.

      • PeterPlys

        mRNA-Technologie ist seit ca. 30 Jahren bekannt, seit 10 Jahren gibt es klinische Studien, z.B. in der Krebstherapie. Durch die Pandemie konnte diese Forschung noch beschleunigt werden, da viel mehr Gelder durch Länder investiert wurden.
        Um es ganz klar zu sagen: Die mRNA-Technologie wird "herkömmliche Impfstoffe" verdrängen und uns bei Krebstherapien große Fortschritte bringen.

      • Wuttke04

        Mag sein, aber es Kindern und Jugendlichen jetzt aufzudrängen ist nochmal was anderes…
        Und einem 12-jährigen – weil ungeimpft nicht ins Stadion zu lassen ist verstörend..

      • Brünnstein

        Bei Krebstherapien ist die Nutzen-Risiko-Abwägung einer Behandlung eine ganz andere.

  • Betze97

    Weiterhin ein schwieriges Thema. Die Argumentation der aktiven Fanszene greift aber nicht ganz. Dadurch das jeder Mensch die Möglichkeit hatte sich impfen zu lassen, nimmt man den Menschen keine Freiheit wenn man 2G Veranstaltungen durchführt. Im Endeffekt ist es dann die eigene Entscheidung nicht zum Spiel zu können. Klar ist aber auch, wenn wir auf 3G gehen ist das Risiko von schweren Verläufen deutlich höher und das will auch niemand verantworten wollen. Anstelle von großen Meckereien könnten aber auch mal Lösungsvorschläge vorgetragen werden,

    • Mannix2000

      Das Du von den Meckernden Lösungsvorschläge forderst, ist absolut richtig. Nur dann müsste man sich Gedanken machen, da ist meckern viel einfacher.😂
      Außerdem gibt es einen Lösungsansatz – Impfen!

      • Allesfahrer

        Schau nach Skandinavien, England, Irland, Holland den gesamten Ostblock dann sieht man wie es gehen kann. Schon komisch das man seit Wochen nichts über diese Länder im ÖR hört, obwohl das so unverantwortlich ist was die machen.

      • Mannix2000

        Impfquoten
        Dänemark 75,5%
        Irland 74,7%
        Norwegen 68,8%
        UK 67,6%
        Niederlande 67,4%
        Deutschland 65,3%
        Und gesamten Ostblock gibt es kein Corona (sagen die Regierungen 😂)
        Inzidenz
        UK 396,6
        Serbien 626,4
        Ukraine 232,2
        Russland 129,8
        NL 101,7
        Deutschland 65,4
        Interessant ist auch der Vergleich Impfquote zu Inzidenz bei einigen Ländern:
        F 75,6% zu 44,4
        Portugal 85% zu 42
        Spanien 79,3% zu 21,8

      • Allesfahrer

        Und ? Ganz zu schweigen das hier niemand weiss wie hoch die Impfquote wirklich ist. Sterben die Leute dort wie die Fliegen oder liegen auf den Fluren der Krankenhäuser ?
        Noch nicht mitbekommen das der Inzidenzwert nirgendwo mehr ein Maßstab ist ?

      • Brünnstein

        Jens Spahn am Donnerstag, 7.10.2021, via Twitter: "Die Impfquote in 🇩🇪 ist höher als angenommen. Laut @rki_de liegt sie bis zu 5 Prozentpunkte höher als die Meldedaten ausweisen. Das sind richtig gute Nachrichten: 80% der Erwachsenen sind somit bereits vollständig geimpft."
        Deine 65,4% stimmen also nicht.

      • ID2020

        Ab ca. 110% kann man eventuell über weitere Lockerungen nachdenken…

      • Allesfahrer

        Wenn es nicht so traurig wäre.

      • PE ST

        Von Interesse sollts dabei auch noch sein, das es im Mittelmeerraum noch recht warm ist. Daher ist der Vergleich trügerisch. Wie war die Inzidenz bei uns im Sommer nochmal?

    • H H

      mein Lösungsvorschlag lautet einfach alles lassen wie vor Corona denn wenn diese Ständige Angstverbreitenden Meldungen aus den Medien verschwinden würden würde sich keine Sau mehr
      darum kümmern und unsere Krankenhäuser würden oh wunder nicht überlastet sein.
      Ist doch eh alles nicht mehr zu erklären die Bürger werden für dumm gehalten !

Back to top button