Weber bleibt 1860-Kapitän: "Steht für die Werte von 1860"

Von

© imago images / kolbert-press

Trainer Daniel Bierofka hat beim TSV 1860 München eine Personalentscheidung getroffen: Felix Weber bleibt Kapitän. Für den Coach gab es daran nichts zu rütteln.

Webers zweite Amtszeit

Schon in der vergangenen Saison bekleidete Felix Weber das Amt des Kapitäns beim Aufsteiger aus der Regionalliga Bayern – nun wird er diese Rolle erneut ausfüllen dürfen. "Es gibt keinen Grund, Felix abzusetzen. Er bleibt Kapitän", teilt Cheftrainer Daniel Bierofka gegenüber "dieblaue24" mit, dass er die Wahl für seinen verlängerten Arm auf dem Spielfeld getroffen hat.

Mölders als Stellvertreter

"Der Kapitän repräsentiert den Verein, er steht für die Werte von 1860", sieht Bierofka die Idealbesetzung in dem 24-Jährigen Innenverteidiger, der in seiner gesamten Karriere bislang nur für die Sechziger auf dem Spielfeld stand. Dementsprechend kennt er auch den Coach bereits seit fünf Jahren. "Das heißt aber nicht, dass der Kapitän eine Einsatzgarantie hat. Das gibt es bei keinem Spieler bei mir", kündigt der 40-jährige Coach allerdings gleichzeitig an, dass auch Weber mit Leistung überzeugen muss. Stellvertreter wird derweil Routinier Sascha Mölders.

   

liga3-online.de