Was machen die Drittligisten eigentlich in der Länderspiel-Pause?

Das Wochenende beschert uns aufgrund der letzten anstehenden WM-Qualifikationsspiele der Nationalmannschaften eine drittligafreie Zeit. Dennoch sind viele Mannschaften der dritten Liga im Einsatz. Seien es Testspiele oder Einsätze in den Landespokalen. Im folgenden gibt liga3-online.de einen Überblick, wann Euer Team im Einsatz ist.

.

.

Osnabrück-Test fällt aus, Heidenheim veranstaltet Turnier

Der 1. FC Heidenheim ist noch nicht im Landespokal gefordert, deshalb erfolgt mit einem Turnier (Teilnehmer sind Bundesligist FC Augsburg, die Zweitligisten VfR Aalen und FC Ingolstadt und der 1. FC Heidenheim) die Einweihung der erweiterten Arena. Der SV Darmstadt 98, eins der bisherigen Überraschungsteamn der Liga, ist erst zu einem späteren Zeitpunkt im Landespokal gefordert und hat auch keine Testspiele bekannt gegeben. Daher bittet Trainer Dirk Schuster lediglich zum Training. RB Leipzig blickt auf ein hitziges Derby voraus. Am Samstag trifft das Team von Trainer Zorniger in der dritten Runde des Landespokals auf den Stadtrivalen Lokomotive. Nicht mehr vertreten in diesem Wettbewerb ist der VfL Osnabrück. Da die "Lila-Weißen" bereits im Achtelfinale des Landespokals an Wilhelmshaven scheiterten, sollte am heutigen Freitag ein Testspiel gegen die Sportfreunde Lotte ausgetragen werden. Aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen ist der Platz am Lotter Kreuz jedoch unbespielbar und die Partie wurde verschoben.Der SV Wehen Wiesbaden ist im Pokal nicht gefordert und traf sich bereits am Donnerstag zu einem Testspiel mit dem Karlsruher SC, unterlag diesem jedoch mit 0:3. Rot-Weiß Erfurt gastiert am Samstag bei Wismut Gera zum Achtelfinale des Thüringenpokals. Für die Rot-Weißen soll es nur eine Zwischenstation zum lang ersehnten Ziel DFB-Pokal-Teilnahme sein.

Elversberg mit Test gegen Zweitligist; Kiel, Rostock, Halle und Duisburg spielen im Pokal  

Bereits am Mittwoch bestritt die SpVgg Unterhaching ein Testspiel gegen den SV Hebertsfelden (2:0-Sieg). Am Freitag folgt ein weiteres gegen die SpVgg Greuther Fürth. Die SV Elversberg begrüßt am Samstag den Zweitligisten FSV Frankfurt zu einem Freundschaftsspiel im heimischen Stadion an der Kaiserlinde. Der MSV Duisburg muss am kommenden Mittwoch bei der TuS Bösingshoven zur dritten Runde des Landespokals antreten. Holstein Kiel muss am Samstag in Kropp ran. Dort findet das Halbfinale des Landespokals Schleswig-Holstein statt.Der Hallesche FC tritt in der zweiten Rundes des Pokals am Sonntag in Wernigerode an und muss dabei auf Timo Furuholm verzichten, der sich bei der finnischen Nationalmannschaft befindet. Der F.C. Hansa Rostock gastiert am Samstag beim Malchower SV und versucht die dritte Runde des Landespokals schadlos zu überstehen und Selbstvertrauen für die Liga zu tanken.

Burghausen trainiert; Restliche Kellerteams im Landespokal gefordert

Die "Himmelblauen" des Chemnitzer FC gastieren am Sonntag in Döbeln und wollen die dritte Runde des Pokals überstehen. Aufgrund von Freilosen ist es der erste Einsatz im Landespokal und zugleich das erste Spiel für den neuen Coach Karsten Heine. Der SSV Jahn Regensburg ist bereits in der zweiten Runde des Landespokals an Dinkelsbühl gescheitert. Für die Spieler der Bayern wurde für den 15. Oktober ein Testspiel den Freien Tus Regensburg vereinbart. Der SC Preußen Münster tritt am kommenden Dienstag in der zweiten Runde des gleichnamigen Landespokals gegen Hüls an. Die Stuttgarter Kickers sind bereits am heutigen Freitag (Anstoß 18 Uhr) gefordert und gastieren beim TSV Heimerdingen im Achtelfinale des Landespokals Württemberg.Der 1. FC Saarbrücken spielt am Samstag in der vierten Runde des Landespokals gegen den SV Scheuern. Der SV Wacker Burghausen bestritt am gestrigen Donnerstag ein Testspiel gegen die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeister, welches mit 3:1 gewonnen wurde. Weitere Tests sind nicht angesetzt.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button