Walpurgis: Werden im Winter wohl keine neuen Spieler holen

Maik Walpurgis, Trainer des VfL Osnabrück, hält die Verpflichtung neuer Spieler im Winter gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) für eher unwahrscheinlich. Stattdessen möchte er am Konsolidierungsplan des Klubs festhalten. "Für mich wäre es doch jetzt leicht, den Gaul der Aufstiegseuphorie zu reiten – aber das werde ich nicht tun", zitiert ihn die "NOZ". Dieses Szenario könnte höchsten dann eintreten, wenn es gelinge, Reservisten an andere Vereine auszuleihen oder zu verkaufen. Mögliche Kandidaten wären die Stürmer Christian Pauli, Marcel Kunstmann, Roman Prokoph und Torhüter Björn Bussmann. Spitzenverdiener wie David Pisot, Sebastian Neumann oder Alexander Dercho werden jedoch in der Mannschaft bleiben. Walpurgis' Bilanz für das erste halbe Jahr fällt positiv aus, dennoch bemängelt er, dass die "Breite in der Qualität" fehle.

FOTO: Flohre Fotografie 

   
Back to top button