Waldhof meldet Vollzug: Malachowski kommt vom FCM

Nach Rostocks Bentley Baxter Bahn hat der SV Waldhof Mannheim am Dienstag auch die Verpflichtung von Adrian Malachowski bestätigt. Der 24-jährige Mittelfeldspieler kommt vom 1. FC Magdeburg, wo er keinen neuen Vertrag erhalten hatte.

Zwei Jahre beim FCM

47 Mal stand der Pole in den letzten beiden Jahren für den FCM auf dem Rasen und war dabei an drei Treffern direkt beteiligt. In Mannheim nimmt der 24-Jährige nun eine neue Herausforderung an. "Ich bin sehr glücklich, zukünftig für den SV Waldhof Mannheim auflaufen zu können. Der SVW ist ein Verein mit viel Tradition und tollen Fans", sagt Malachowski. In den Gesprächen mit den Verantwortlichen habe er sich "sehr gut" mit der Spielweise und der Perspektive des Vereins identifizieren können. "Ich freue mich nun unheimlich auf den Trainingsauftakt mit unserer Mannschaft und auf die ersten Spiele mit dem SVW."

Ganz überraschend kommt der Wechsel des Magdeburgers zum Waldhof nicht. Schließlich ist Otmar Schork, Vater von Mannheims Sport-Geschäftsführer Tim Schork, in selber Rolle beim FCM tätig – und wird Malachowski seinem Sohn wohl empfohlen haben. Vor seiner Zeit in Magdeburg absolvierte der defensive Mittelfeldspieler insgesamt 24 Zweitliga-Partien in Polen. Außerdem kam er viermal für die U17 und U19 seines Heimatlandes zum Einsatz und stand bei Legia Warschau in neun Partien der UEFA Youth League auf dem Platz.

Neidhart: "Großes Potenzial"

"Mit Adrian bekommen wir einen Spieler in unsere Mannschaft, der spielerische Qualität und Zweikampfstärke mitbringt", sagt Trainer Christian Neidhart über den zweiten Neuzugang. Malachowski verfüge über "großes Potenzial", kenne die 3. Liga aus den vergangenen beiden Spielzeiten und "kann im Mittelfeld auf mehreren Positionen spielen".

 
Back to top button