Waldhof Mannheim: Aktive Fanszene kehrt ins Stadion zurück

Genau 14.581 Fans dürfen am Samstag beim Spiel zwischen Waldhof Mannheim und dem 1. FC Magdeburg im Stadion sein, auch die aktive Fanszene der Kurpfälzer kehrt zurück.

Fans akzeptieren Maßnahmen

"Endlich steht das Hygienekonzept für unsere Heimspieltage im Carl-Benz-Stadion. Die Auslastung von bis zu 60 Prozent, das Ticketkontingent für Gästefans und die sonstigen Rahmenbedingungen sind für uns aktuell so hinnehmbar", schreiben die "Ultras Mannheim" auf ihrer Homepage. "Daher werden wir ins Stadion zurückkehren, um unsere Mannschaft von der O-S-T (Otto Siffling-Tribüne, d. Red.) lautstark zu unterstützen."

Gleichzeitig merken die Fans jedoch an, dass die aktuellen Maßnahmen "gewisse Einschränkungen" darstellen. Da sich diese Maßnahmen, wie zum Beispiel die 3G–Regelung, jedoch nicht explizit gegen Fußballfans richten, werde man diese zum "Wohle des SV Waldhofs und der Mannheimer Bevölkerung als Teil unseres solidarischen Handelns" akzeptieren, heißt es.

Vorerst keine optische Unterstützung

Dennoch wolle man die weiteren Entwicklungen "kritisch betrachten". Denn sollten weitere, "aus unserer Sicht untragbare Einschränkungen, eingeführt werden, dann behalten wir es uns vor, dem Stadion erneut fernzubleiben", kündigen die Ultras an. "Wichtig ist uns auch zu betonen, dass sämtliche Maßnahmen mit dem absehbaren Ende der Pandemie sofort zurückzunehmen sind. Diese Maßnahmen dürfen keineswegs zum Dauerzustand und das Stadionerlebnis muss in seiner ursprünglichen und unbeschwerten Form wieder ermöglicht werden."

Solange dieser Zustand nicht erreicht ist, wollen die Anhänger auf sämtliche optische Unterstützung verzichten. "Hierfür ist der Rahmen noch nicht geschaffen und wir möchten vermitteln, dass das Stadionerlebnis in der aktuellen Form weder ein Normalzustand ist, noch zu einem solchen werden sollte. Daher wird lediglich eine gemeinsame Botschaft der Fanszene unsere Tribüne zieren." Die aktive Fanszene aus Magdeburg wird dem Spiel am Samstag dagegen fernbleiben.

   
  • Saarland Blau- Schwarz

    Dein Wort in Gottes Ohr…!??
    Immer schön langsam. Besetzt erst mal die 50 % Kapazität der Carl Benz Arena…
    Dann reden wir weiter… , die Inzidenzwerte steigen ja seit langem schon wieder, wenn auch sehr langsam.

    Blauschwarze Grüße aus Molschd

    • Günther1987

      Carl Benz Stadion nicht Arena, da musst aufpassen da Reagieren einige sehr böse drauf :-)

      • Saarland Blau- Schwarz

        Wichtig ist doch eigentlich was drinnen passiert. Kann damit leben, kenne das aus meiner Schulzeit.
        Ich finde meinen Kümmelspalter nicht mehr. Geht`s raus u. spuilst Fußball.

  • Tomsche

    Wenn alle ein Impfangebot haben, müssen die Einschränkungen weg!
    Damit ist spätestens im Laufe des August zu rechnen.
    Die Einschränkungen im Rahmen des Stadionbesuchs sind schlicht lächerlich:
    geimpft – trotzdem halbe Kapazität – trotzdem Abstand – trotzdem Maske – Luca App…

    • Martina Lorenz

      es sind eben auch Zuschauer mit Test zugelassen, und schnelltest übersieht auch welche! Die dann wiederum hauptsächlich ungeimpfte anstecken. Beim Spiel England Schottland sind so 397 infizierte Fans ins Stadion gekommen! Deshalb auch leider Maske….

      • Tomsche

        Wer 100% Sicherheit will, muss zu Hause bleiben.
        An die Maskenpflicht wird sich sowieso keiner halten und an die Abstände spätestens nach dem 1. Tor auch keiner mehr…

      • Martina Lorenz

        Naja, wer ins Stadion geht und sich infiziert, ist sein Risio. Aber dieser geht ja auch nach Hause oder zur Arbiet und steckt andere an…….also alles nicht so einfach. Und wenn sich keiner dran hält, dann nicht heulen, wenn es wieder weniger oder gar keine Zuschauer geben sollte

Back to top button