Viktoria Köln: Sportpark Höhenberg erhält eine Rasenheizung

Mit einem Jahr Verspätung bekommt die Heimstätte von Viktoria Köln nun eine Rasenheizung eingebaut. Die Sommerpause wird genutzt, um das Stadion auch in dieser Hinsicht drittligatauglich zu machen.

Einbau wegen Corona verschoben

Da der Ball ruht, rollen nun die Bagger und andere Gerätschaften im Sportpark Höhenberg. Eigentlich sollte der Einbau der vom DFB vorgeschriebenen Rasenheizung schon im vergangenen Sommer der Fall sein. Doch permanente Terminverschiebungen durch die Corona-Pandemie verhinderten dies. Deshalb wird das Vorhaben nun ein Jahr später umgesetzt. "Die ersten Arbeiten haben am Dienstag begonnen", bestätigt Viktoria-Geschäftsführer Axel Freisewinkel auf der Homepage des Klubs.

Fertigstellung bis 16. Juli

Bisher wurde der Rasen abgetragen, bis zum 16. Juli sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. "Mit der Rasenheizung erfüllen wir ein wichtiges Zulassungskriterium des Deutschen Fußball-Bundes für den Spielbetrieb in der 3. Liga. Um etwaige Verzögerungen beim Einbau kompensieren zu können, haben wir beim DFB zum Start in die neue Drittliga-Saison ein Auswärtsspiel beantragt", erklärte Freisewinkel.

   
  • Zorn Gottes

    Die ist bestimmt schneller in Betrieb, als die bei den Ostfranzosen :P Kleiner Spaß ;)

    • DM von 1907

      Davon gehe ich aus! Köln hat ja auch sein altertümliches Stadion schnell mit kleinen, aber sehr effektiven Eingriffen auf Drittliga-Kapazität gebracht.

Back to top button