Wolfsburg an Sportvorstand von Preußen Münster interessiert

Das Interesse von Bundesligisten an sportlichen Entscheidungsträgern von Klubs aus der dritten Liga geht weiter. Nachdem der Karlsruher SC im Sommer Sportchef Oliver Kreuzer zum Hamburger Sportverein ziehen lassen musste, hat nach Informationen der "Westfälische Nachrichten" nun der VfL Wolfsburg Interesse an einer Verpflichtung vonPreußen Münsters Sportvorstand Carsten Gockel. Somit würde sich dem 40-jährigen Münsteraner die Möglichkeit bieten, an der Seite von Klaus Allofs bei einem der finanzstärksten Vereine Europas mitzuwirken. Auf Anfrage bezüglich einer Vertragsverlängerung bei den Adlerträgern (Vertrag läuft am Ende der Saison aus) antwortete Gockel: "Ich will nur soviel sagen, dass Marco de Angelis (Präsident, Anm. d. Red.) und Thomas Bäumer (Aufsichtsrat-Vorsitzender) meine ersten Ansprechpartner sind." Doch ein klares Bekenntnis zum Verein oder ein Dementi des Gerüchts bleiben aus. Carsten Gockel lief als Spieler sieben Jahre für Preußen Münster auf (231 Spiele, 48 Tore) und ist seit dem Abstieg 2006 in die Oberliga sportlicher Leiter tätig.

   
Back to top button