VfL-Trainer Walpurgis ist mit Andreas Glockner zufrieden

Seit dem 13. Januar befindet sich Andreas Glockner beim VfL Osnabrück im Probetraining. Er vollbrachte eine Woche mit den Niedersachsen im Trainingslager in Side, nutzte diese Chance und konnte dort auf sich aufmerksam machen: "Andreas Glockner hat hier bisher einen guten Eindruck hinterlassen", sagte der Maik Walpurgis, Trainer des Sechstplatzierten, gegenüber der "Neue Osnabrücker Zeitung". Glockner, der bereits von 2011 bis 2013 bei den Lila-Weißen spielte, steht noch bis 30. Juni 2015 beim Ligakonkurrenten 1. FC Saarbrücken unter Vertrag, spielt dort in den Planungen des neuen Trainer Milan Sasic jedoch keine Rolle mehr und kann den Verein verlassen. Er kam in dieser Saison auf zwei Einsätze in der dritten Liga. Beim VfL bestritt er in den beiden Spielzeiten zuvor 57 Drittliga-Spiele. Insgesamt blickt er auf zwei Partien in der Bundesliga (für Freiburg), 39 Spiele in der zweiten (für Freiburg und Koblenz) sowie auf 78 Partien in der dritten Liga (für Heidenheim, Osnabrück und Saarbrücken) zurück.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button