VfL Osnabrück: Profiverträge für zwei Nachwuchsspieler

Nachdem der VfL Osnabrück mit Laurenz Beckemeyer und Tim Möller bereits zwei Eigengewächse gebunden hatte, stattet er nun Luis Sprekelmeyer und Tom Bertelsmann aus der U19 mit Profiverträgen für die Spielzeit 2021/22 aus.

Seit mehrere Jahren beim VfL

"Luis Sprekelmeyer und Tom Bertelsmann haben in den letzten Ausbildungsjahren eine tolle Entwicklung genommen. Beide vereinen professionelle Einstellung mit toller Persönlichkeit", erklärt  Nachwuchsleiter Alexander Ukrow. "Tom hat in seiner Zeit beim VfL immer Tore erzielt, Luis war immer unumstrittene Führungsperson in seinen Teams." Bereits seit 2013 spielt Sprekelmeyer für den VfL, durchlief sämtliche Jugendmannschaften und war in der vergangenen Saison bei Testspielen der Profis im Einsatz. Bertelsmann fand 2015 den Weg vom TV Neuenkirchen zu den Lila-Weißen und durfte bereits unter dem damaligen Cheftrainer Daniel Thioune mit ins Trainingslager reisen.

"Nachhaltige Verzahnung"

"Die Profiverträge für die beiden Eigengewächse sind nicht nur Ausdruck für die effiziente Arbeit mit begrenzten Möglichkeiten im Nachwuchsleistungszentrum, sie sind ein weiterer Beleg für die nachhaltige Verzahnung zwischen Nachwuchs- und Profifußball beim VfL Osnabrück", so Ukrow. Insgesamt stehen beim VfL nun 13 Spieler für die kommende Saison unter Vertrag.

   
Back to top button