VfL Osnabrück: Neun Spieler nach Abstieg noch unter Vertrag

Nachdem der Schock des Abstiegs allmählich verdaut ist, muss der VfL Osnabrück einen neuen Kader zusammenstellen. Derzeit haben nur neun Spieler einen gültigen Vertrag für die kommende Drittliga-Saison. Zudem steht noch kein Trainer fest.

Trapp noch bis 2024 gebunden

Laut der "Neuen Osnabrücker Zeitung" stehen noch Maurice Trapp (bis 2024), Timo Beermann (bis 2023), Sebastian Klaas, Ulrich Bapoh, Etienne Amenyido, Sebastian Kerk, Christian Santos, Sven Köhler (war ausgeliehen an den SC Verl) und Hakim Traoré (war an den Regionalligisten VfB Oldenburg verliehen/alle bis 2022) unter Vertrag. Bei allen anderen Spieler, die zuletzt Kader der letzten Saison gehörten, haben die Arbeitspapiere keine Gültigkeit mehr – sie können den Verein somit ablösefrei verlassen.

Doch dass die genannten Kicker auch tatsächlich beim Saisonauftakt das Trikot der Lila-Weißen tragen, ist ungewiss. Bei den meisten sollen Ausstiegsklauseln in den Verträgen enthalten sein. Damit wäre ein Wechsel bis zu einem Stichtag zu einer festen Ablöse möglich.

Kerk vor Abgang?

So ist es durchaus vorstellbar, dass Kerk den Verein noch verlässt. Laut Bericht soll seine Ablöse bei geschätzten 200.000 Euro liegen. Mit zehn Toren und zehn Vorlagen hatte der 27-jährige Offensivspieler auf sich aufmerksam gemacht und gezeigt, dass er das Niveau für die 2. Liga hat. Als Interessent gilt Hannover 96.

Auch ein Abgang von Etienne Amenyido ist im Bereich des Möglichen. Somit könnten die verbliebenen sechs Akteure das Gerüst der neuen Mannschaft bilden, die nach der Trennung von Markus Feldhoff noch auf ihren neuen Trainer wartet. Laut Finanz-Geschäftsführer Michael Welling soll die Vorstellung eines neuen Übungsleiters "sehr zeitnah" erfolgen. Auch ein neuer Sportdirektor muss nach dem Abgang von Benjamin Schmedes gefunden werden.

   
  • Alwin

    Doch RH ist frei wir haben jetzt Minge

  • Matthias Mewes

    Ralf Heskamp wäre als SD frei…

    • hehe

      Der ist Sportdirektor bei Halle und ist nicht frei

Back to top button