VfL Osnabrück: Halil Savran wieder im Mannschaftstraining

Sein Fehlen kostete dem VfL Osnabrück in der Rückrunde eine eventuelle bessere Platzierung im Aufstiegsrennen. Nun ist Kapitän Halil Savran nach einem halben Jahr Zwangspause wieder ins Training eingestiegen.

"Wissen, wie wichtig er für uns ist"

Am Montag hatte der Stürmer grünes Licht vom Arzt bekommen, einen Tag später stand der 32-Jährige mit seinen Mannschaftskollegen auf dem Trainingsplatz. Trainer Joe Enochs zeigte sich gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung" hocherfreut über die Rückkehr seines Angreifers: "Wir warten, wie er auf die Belastung reagiert, werden ihn in den englischen Wochen behutsam aufbauen. Aber wir wissen, wie wichtig er für uns als Torschütze und Arbeiter gegen den Ball ist."

Knorpelschaden beendete die vergangene Saison für Savran

Savran hatte sich Ende Januar im Testspiel gegen den SV Rödinghausen eine Verletzung im rechten Knie zugezogen. Nach der Untersuchung wurde ein Knorpelschaden beim Osnabrücker Stürmer festgestellt. Der Ausfall des 32-Jährigen schwächte die Niedersachsen enorm. Nach der Hinrunde lag das Enochs-Team mit nur drei Zählern Rückstand auf Tabellenführer Duisburg auf dem dritten Tabellenplatz. Die Saison beendete der VfL dann jedoch auf einem unbefriedigenden sechsten Rang. Savran kam 2015 aus Rostock an die Bremer Brücke und erzielte in 48 Drittliga-Spielen für den VfL 13 Tore – nun steht er vor seinem Comeback.

Dagegen fällt Alexander Dercho mit einem  Außenbandriss und einer knöcherne Absplitterung am Sprunggelenk weiterhin aus.

 
Back to top button