VfL Osnabrück einigt sich mit den Sportfreunden Lotte

Es ist vollbracht: Der VfL Osnabrück konnte sich mit den Sportfreunden Lotte über die Ablösemodalitäten des Transfers von Trainer Maik Walpurgis und Ovid Hajou einigen. Dies berichtet die Zeitung "Westfälische Nachrichten" (WN). „Wir werden eine gemeinsame Erklärung abgeben“, zitiert das Blatt Manfred Wilke, Chef der Sportfreunde. Christoph Schickhardt, Anwalt von Maik Walpurgis, teilte mit: „Ja, es ist vorbei. Die Einigung liegt vor“, so "WN". „Es waren schwierige Verhandlungen in einem Dreiecksverhältnis mit zwei Schlichtungsverfahren und einem Gerichtsverfahren. Das war alles sehr kompliziert“, äußerte sich Christoph Schickardt zu der seit über zwei Monaten andauernden Prozedur. Nach Informationen der "Neuen Osnabrücker Zeitung" hat der VfL eine Ablösesumme im Bereich von 60.000 Euro an die Sportfreunde überwiesen. Außerdem einigten sich beide Parteien auf zwei Freundschaftsspiele, eine kolportierte Nachzahlung im Erfolgsfall soll es aber nicht geben.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button