VfL-Geschäftsführer Wehlend bestätigt Dynamo-Interesse

Jürgen Wehlend, Geschäftsführer des VfL Osnabrück, hat in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" das Interesse von Liga-Konkurrent Dynamo Dresden bestätigt. Ob es bereits zu ersten Verhandlungen gekommen ist, ließ der 48-Jährige jedoch offen.

"Alles andere wird sich zeigen"

"Es gab am Dienstag eine Anfrage aus Dresden, ob ich mir vorstellen könne, den Posten des Geschäftsführers zu übernehmen", erklärt Wehlend gegenüber der Zeitung. "Das Interesse von Dynamo kann ich bestätigen, alles andere wird sich zeigen. Ich bitte um Verständnis darum, zum jetzigen Zeitpunkt dazu nicht mehr sagen zu können."

Vertrag bis 2018

Bereits am Mittwoch waren Gerüchte aufgekommen, wonach Wehlend bei der SGD als Nachfolger von Robert Schäfer im Gespräch ist. Vor dem Hintergrund, dass der 48-Jährige allerdings noch bis Ende 2018 beim VfL unter Vertrag steht, sagte Vizepräsident Uwe Brunn der "NOZ": "Uns ist nicht bekannt, dass er mit Dresden verhandelt. Wir sehen das sehr entspannt. Wir würden ihn aus diesem Vertrag auch nicht entlassen."

   
Back to top button