VfB Oldenburg: Nachwuchstalent Diyar Saka wechselt zu Kiel II

Nach 28 Pflichtspielen verabschiedet sich Nachwuchstalent Diyar Saka vom VfB Oldenburg. Der Außenbahnspieler verbleibt in der Regionalliga Nord und schließt sich Holstein Kiel II an.

Joker-Einsatz in Aufstiegsspielen

Vor zwei Jahren kam der 21-Jährige nach Oldenburg und machte dort erste Erfahrungen in der Regionalliga. Nun wird Diyar Saka allerdings nicht mit dem Aufsteiger in die 3. Liga gehen. Stattdessen schließt sich der Außenbahnspieler der Zweitvertretung von Holstein Kiel an, um sich in der Viertklassigkeit zu beweisen. "Er hat das Potenzial und die Einstellung dazu, um sich in Kiel durchzusetzen", verabschiedete VfB-Sportchef Sebastian Schachten seinen bisherigen Schützling.

Als Stammspieler an der Förde will sich Saka in Zukunft für höhere Engagements empfehlen. "Dafür wünschen wir ihm alles Gute und werden seine Entwicklung natürlich im Blick behalten." In 28 Pflichtspielen für den VfB Oldenburg gelangen Saka immerhin ein Tor und zwei Vorlage, auch in den Aufstiegsspielen kam er als Joker jeweils zum Einsatz.

   
Back to top button