Vertrag bis 2024: Kevin Ehlers bleibt doch in Dresden

Kehrtwende bei Kevin Ehlers! Das Eigengewächs von Dynamo Dresden wurde vor dem Saisonstart vorerst verabschiedet, doch nun verlängert der Innenverteidiger seinen auslaufenden Vertrag an der Elbe direkt um zwei Jahre. Nach langwierigen Verletzungen in der letzten Saison forciert der 21-Jährige den sportlichen Neustart.

"Haben lange genug getrauert"

Vor drei Jahren stieg Kevin Ehlers aus der U19-Mannschaft der SG Dynamo Dresden zu den Profis auf und absolvierte seitdem 59 Pflichtspiele. Weitere Partien können ab sofort noch hinzukommen, denn der 21-Jährige bleibt der SGD erhalten. Auch, um zu reparieren, was im vergangenen Zweitliga-Jahr schief gegangen ist. "Wir haben lange genug über den Abstieg getrauert – jetzt heißt es: Anpacken und so schnell wie möglich in die 2. Bundesliga zurückkehren", nahm sich Ehlers als Ziel. "Nach wirklich guten Gesprächen, die ich mit den Verantwortlichen hatte, möchte ich ein Teil dieses Neuanfangs sein und dazu beitragen, dass wir gemeinsam unsere Ziele erreichen."

Der Innenverteidiger wird zugleich den sportlichen Neustart für sich persönlich wagen. Zwei langwierige Muskelfaserrisse setzten den 21-Jährigen über weite Strecken der letzten Saison außer Gefecht. Ehlers kam gerade einmal auf neun Zweitliga-Einsätze, obwohl er im Aufstiegsjahr zuvor noch als feste Größe bei der SGD installiert wurde. "Dresden ist für mich zu einer 'zweiten Heimat' geworden, ich fühle mich in der Stadt und im Verein sehr wohl. Persönlich möchte ich die 3. Liga nutzen, um meine volle Leistungsstärke abzurufen", zeigt sich Ehlers nun kämpferisch.

Zu alter Stärke zurückfinden

Zufriedenheit gibt es dementsprechend auf Seiten der SGD-Verantwortlichen. "Kevin Ehlers ist ein Junge aus unseren Reihen, der sich vollends mit der SGD identifiziert. Wir sind sehr froh, den gemeinsamen Weg mit ihm fortsetzen zu können", betont Sport-Geschäftsführer Ralf Becker. "'Ehle' hatte in der Aufstiegssaison in der 3. Liga herausragende Leistungen gebracht – in der vergangenen Zweitliga-Serie konnte er seine Qualitäten aufgrund verschiedener Themen nicht in dem Maße abrufen, wie wir uns das gewünscht hatten."

An der Elbe soll Ehlers nun zu alter Stärke zurückfinden, nachdem der Innenverteidiger zunächt mit 16 weiteren Spielern "vorerst" verabschiedet wurde. Nach Panagiotis Vlachodimos ist er nun der zweite Akteur, der im Nachgang verlängert. Außerdem bleibt der 21-Jährige ein Qualitätsnachweis der Dresdner Nachwuchsarbeit. Von 2009 bis 2017 durchlief Ehlers die Jugendmannschaften von Hansa Rostock, ehe er sich in zwei Jahren beim SGD-Nachwuchs zum Profi entwickelte. Fünf Spiele absolvierte Ehlers seither auch für die deutsche U19-Nationalmannschaft, einmal war er für die U20 international im Einsatz.

   
Back to top button