Vertrag bis 2023: Zwickau schnappt sich Dominic Baumann

FWK-Stürmer Dominic Baumann vollzieht einen Wechsel innerhalb der 3. Liga und schließt sich dem FSV Zwickau an. Nach vier Jahren am Dallenberg wird sich der Zweit- und Drittliga-erfahrene Stürmer jetzt bei den Schwänen einer neuen Herausforderung widmen. Es ist der fünfte Neuzugang für den FSV.

"Kann für Torgefahr sorgen"

Nach 143 Pflichtspielen für die Würzburger Kickers ist für Dominic Baumann am Dallenberg Schluss. Der 26-Jährige wechselt zurück in die heimatnahe Region nach Zwickau, wo er einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2023 unterschrieb. "Mit Dominic Baumann bekommen wir einen flexiblen Stürmer der bereits in der 2. und 3. Liga gezeigt hat, dass er für Torgefahr sorgen kann", verwies FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth auf eine Scorerquote von 23 Toren und 14 Vorlagen für die Würzburger. Die Vorzüge des Angreifers liegen auf der Hand: "Seine Stärken hat er in engen und torgefährlichen Räumen, wo er auch gute Lösungen findet."

Debüt vor sieben Jahren in Dresden

Ausgebildet wurde Baumann, der "vom Spielertyp her sehr gut zu unseren bestehenden Angreifern" passt, bei der SG Dynamo Dresden, gebürtig stammt er aus Wermsdorf – knapp 120 Kilometer von Zwickau entfernt. Für die Dresdner debütierte der 26-Jährige bereits in der Saison 2014/15 in der 3. Liga, ehe es ihn für zwei Jahre nach Nürnberg zog. Dort trumpfte Baumann besonders im zweiten Jahr mit 19 Toren und 11 Vorlagen auf. In Würzburg zählte er daraufhin zu den absoluten Stammspielern, nun verlässt er den Dallenberg ablösefrei.

   
  • Gnampfer

    ⅕🥳

Back to top button