Vertrag bis 2017: Paul Thomik schließt sich Würzburg an

Paul Thomik hat einen neuen Verein gefunden. Nachdem sein auslaufender Vertrag beim VfL Osnabrück nicht verlängert wurde, heuert der 30-jährige Abwehrspieler zur neuen Saison bei Aufsteiger Würzburg an. Am Montag unterschrieb der gebürtige Pole ein Arbeitspapier bis 2017. "Mit ihm haben wir einen absolut erfahrenen Spieler gewinnen können, der die Liga bereits kennt und der menschlich perfekt zu uns passt. Wenn ein Spieler seines Formats auf dem Markt ist, wollen wir diese Chance natürlich nutzen. Wir sind sehr glücklich, dass sich Paul trotz anderer Angebote für uns entschieden hat", freut sich Trainer Bernd Hollerbach.

Nur acht Einsätze seit Juli 2013

Thomik kehrte vor drei Jahren nach Osnabrück zu, konnte aber aufgrund einer langwierigen Schambeinverletzung in den letzten beiden Spielzeiten nur acht Spiele absolvieren – ein Grund, warum sein Vertrag beim VfL nicht verlängert wurde. Insgesamt kann der ehemalige U20-Nationalspieler des DFB (14 Einsätze) auf 145 Zweit- und 22 Drittliga-Partien zurückblicken. In der Jugend war er fünf Jahre für den FC Bayern München aktiv und wurde einmal deutscher B- und drei Mal A-Jugend-Meister.

   
Back to top button