Verstärkung für die Abwehr: HFC plant wohl zwei Transfers

Mit zwei Niederlagen in Folge verabschiedete sich der Hallesche FC in die Winterpause. Nach einer bisher nicht zufriedenstellenden Saison liegt das Team nur aufgrund des besseren Torverhältnisses nicht auf einem Abstiegsplatz. Deshalb sollen zwei neue Verteidiger kommen, um der Defensive mehr Stabilität und auch der Offensive mehr Möglichkeiten zu geben.

Neuer Spieler für Nietfeld-Position

Wie die "Bild" berichtet, werden sich am Mittwoch die sportliche Leitung um Kaderplaner Ralf Minge und das Trainerteam um Chefcoach André Meyer zusammensetzen und die bisherige Saison auswerten. Es scheint schon jetzt klar, dass die Mannschaft in der Verteidigung verstärkt werden soll, wenn es die finanziellen Möglichkeiten zulassen.

Eine wichtige Rolle in den Planungen spielt Jonas Nietfeld. Der bisherige Abwehrchef soll laut des Berichts auch im kommenden Jahr wie schon in den vergangenen Duellen im Angriff auflaufen. Seine Lücke in der Defensive soll ein neuer Verteidiger füllen. Ein neuer Stürmer wäre im Winter wohl noch schwerer zu realisieren, weshalb der Blick in die Defensive und auf diese Personal-Rochade geht.

Kein Back-Up für Kreuzer im Kader

Zudem soll auch für die rechte Verteidiger-Seite noch ein neuer Spieler geholt werden. Bei den jüngsten Duellen gegen den 1. FC Saarbrücken (1:2) und den FC Ingolstadt (0:1) fehlte Niklas Kreuzer. Der Kader gibt keinen adäquaten Ersatz für den 29-Jährigen her, weshalb Meyer das Spielsystem in der Defensive von einer Dreier- auf eine Viererkette umstellte.

Mit den Transferplänen werden sich die sportliche Leitung und die Vereins-Bosse ebenfalls noch in dieser Woche austauschen. Dann wird wohl auch klar sein, wie viel die Klub-Kasse für Winter-Transfers hergibt. Der HFC steht nach 17 Spielen mit 16 Punkten auf dem 15. Platz, ist punktgleich mit dem FSV Zwickau, der die erste Mannschaft unter dem Strich ist. Nur das um zehn Treffer bessere Torverhältnis sorgte dafür, dass die Saalestädter nicht in der roten Zone überwintern.

   
Back to top button