Verspätete Rückkehr: 1860-Flieger nach München annuliert

Von

© imago/Simon

Nach dem ärgerlichen Remis in Osnabrück hätten Daniel Bierofka und seine Mannen vom TSV 1860 München nur allzu gerne mit der schnellen Aufarbeitung der Ereignisse vom Mittwochabend und der Regeneration vor dem nächsten Spieltag begonnen. Doch daraus wurde zunächst nichts, der Flieger in die bayrische Heimat fiel aus.

Rückflug verspätet – Training fällt aus

Einem Bericht von "dieblaue24" zufolge, musste der ursprünglich für den Vormittag angesetzte Rückflug vom Flughafen Münster/Osnabrück aufgrund eines Defekts an der Maschine gecancelt werden – und mit dem Flug auch das für den Nachmittag geplante Regenerationstraining an der Grünwalder Straße. Stattdessen wurden die Löwen mit Kleinbussen zum rund 140 Kilometer entfernten Düsseldorfer Flughafen transportiert.

Ankunft mit fünfstündiger Verspätung

Dort brach der 1860-Tross nach Informationen der Online-Plattform um kurz nach 14 Uhr mit einem neuen Flieger Richtung Heimat auf, wo sie am Nachmittag mit insgesamt fünfstündiger Verspätung eintrafen. Genügend Zeit zur Regeneration sollte den Münchnern trotzdem zur Verfügung stehen: Erst am Sonntagnachmittag empfangen die Sechzger Mitaufsteiger KFC Uerdingen vor heimischer Kulisse.

 

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.