Verletzungspech beim FSV: Könnecke und Handke pausieren

Von

© imago images / Picture Point

In der Vorbereitung auf die neue Saison muss FSV-Trainer Joe Enochs zunächst einmal auf Mike Könnecke und Neuzugang Christopher Handke verzichten. Während der Offensivspieler mit einer Erkältung kämpft, erlitt der Innenverteidiger im letzten Testspiel einen Muskelfaserriss.

Könnecke im Krankenhaus

Mike Könnecke geht bereits in seine vierte Saison mit dem FSV Zwickau, doch in der Vorbereitung muss der Offensiv-Allrounder vorerst kürzer treten. Am Donnerstag wurde der 30-Jährige mit Fieber ins Krankenhaus eingeliefert und wird dort mit Antibiotika behandelt. Wie der Verein via Twitter mitteilte, sollen damit Entzündungsreaktionen eingedämmt werden.

"Kleiner Muskelfaserriss"

Eindeutiger ist die Angelegenheit bei Christopher Handke, der sich im Testspiel gegen FV Blau-Weiß Röhrsdorf einen "kleinen Muskelfaserriss" in der rechten Wade zuzog. Die Partie gewann der FSV mit 23:0, der Ausfall von Handke in den nächsten Tagen wiegt jedoch schwerer. Handke stieß in diesem Sommer zu den Schwänen und ist einer von aktuell drei Innenverteidigern beim FSV. Das Abwehrzentrum ist somit nur dünn besetzt.

   

liga3-online.de