Urlaub beendet: Neun Drittligisten starten mit Vorbereitung

Die 3. Liga erwacht so langsam aus dem Winterschlaf. Während der Transfermarkt schon Fahrt aufgenommen hat, kehren auch die Teams nach und nach auf die Trainingsplätze zurück, um sich auf die restliche Saison vorzubereiten. Nachdem bereits am Samstag sechs Mannschaften aus dem Winter-Urlaub zurückgekehrt sind, zogen am Montag neun weitere Drittligisten nach. liga3-online.de gibt einen Überblick: Pünktlich um 10 Uhr bat Cottbus-Trainer Stefan Krämer seinen Kader zur ersten Einheit im neuen Jahr. "Die Spieler machen einen richtig guten Eindruck, von Müdigkeit oder Trägheit keine Spur", urteilte Krämer. Mit dabei waren auch wieder die zuvor verletzten Thomas Hübener, Max Oberschmidt und Nikolas Ledgerwood. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag reisen die Cottbuser ins Trainingslager in die Türkei. Bei Arminia Bielefeld streifte sich am Vormittag Neuzugang Manuel Junglas erstmals das Arminia-Trikot über. Zudem begrüßte Trainer Norbert Meier Jarno Peters und Pascal Testroet zurück im Training.

Ohne Jens Möckel, der am Dienstag operiert werden muss, nahm Rot-Weiß Erfurt am frühen Nachmittag das Training wieder auf. "Die aktuelle Trainingswoche steht ganz im Zeichen der Athletik und Grundlagenausdauer. Dienstag und Mittwoch müssen sich unsere Jungs dem Laktattest unterziehen", teilten die Thüringer mit.

Kickers: Bentley Baxter Bahn steht vor Unterschrift

Auf dem Trainingsplatz der Stuttgarter Kickers tummelten sich gleich mehrere neue Spieler: Neben Neuzugang Manuel Fischer waren auch Bentley Baxter Bahn (22) vom FC St. Pauli, der in Kürze einen zweieinhalb Jahresvertrag bei den Kickers unterschreiben wird, und der ukrainische Probespieler Dmytro Yarschuk (20) vom SK Tavriya Simferopol an Bord. "Die neuen Spieler haben einen guten Eindruck hinterlassen. Ich bin sehr froh, dass wir zusätzliche Optionen haben, um unser Spiel weiter voranzubringen und den Konkurrenzkampf zu fördern“, freute sich Steffen über den breiteren Kader. Auch Kapitän Enzo Marchese steht nach seiner erfolgreich abgeschlossenen Reha wieder zur Verfügung.

Münster und Regensburg ziehen am Mittwoch nach

Beim SV Wehen Wiesbaden fiel die Pause nach dem abgesagten Liga-Spiel gegen Dortmund II etwas länger aus, sodass die Mannschaft auf den Start der restlichen Rückrunde brennt: "Wir wollen einen guten Start hinlegen. Im alten Jahr haben wir einige Punkte liegen gelassen, die wir uns im neuen Jahr zurückholen wollen", gibt Trainer Marc Kienle die Marschroute vor. Beim VfL Osnabrück stand am Montag die "obligatorische Leistungsdiagnostik an", an sich eine Trainingseinheit in der Schlosswallhalle anschloss. Morgen reisen die Lila-Weißen zu einem Hallenturnier nach Flensburg. Neben den genannten Vereinen stiegen auch Fortuna Köln, die SpVgg Unterhaching und der VfB Stuttgart II heute ins Training ein. Am Dienstag ziehen die U23-Teams von Dortmund und Mainz nach, ehe Preußen Münster und Jahn Regensburg am Mittwoch als letzte Vereine in die Vorbereitung starten.

Der Winter-Fahrplan der Drittligisten

   
Back to top button