Unterhaching will wieder angreifen: "Kaderplanung fast durch"

Von

© images / foto2press

Mit dem 3:0-Sieg im Tabellenkeller gegen die Sportfreunde Lotte konnte sich die SpVgg Unterhaching zu 99 Prozent jeglichen Abstiegs-Ängsten entledigen. Präsident Manfred Schwabl kündigte bereits an, dass die Kaderplanung für die kommende Saison weitestgehend abgeschlossen seien und drei Neuzugänge bereits feststünden. Auch das Saisonziel im nächsten Jahr ist klar.

Keine Zweifel an Schromm

"Jetzt wollen wir uns weiterentwickeln und ins erste Tabellendrittel", definiert SpVgg-Präsident Manfred Schwabl gegenüber der "AZ", kurz nachdem die Unterhachinger den Klassenerhalt gegen Lotte nahezu perfekt machen konnte. Dass dieser unter Trainer Claus Schromm bewerkstelligt wurde, war ganz in Schwabls Sinne: "Ich habe nie an ihm gezweifelt, sonst hätten wir was geändert."

Auch die Münchener Löwen konnten den Klassenerhalt am letzten Spieltag sichern, sodass sich die Oberbayern auf zwei weitere Derbys im nächsten Jahr freuen können. Wer dann auf dem Feld stehen könnte, steht für Schwabl bereits fest: "Ich bin mit der Kaderplanung fast durch", so der Präsident gegenüber der "Süddeutschen".

Drei Neuzugänge geplant

Demnach wären die Verpflichtungen eines Spielers "für die linke Außenbahn und ein weiterer junger Linksfuß aus der Regionalliga, der auf außen und im Sturm spielen kann" bereits fix, verstärkt wird ebenfalls die Sturmmitte. Namen nennt Schwabl nicht. Durch eine Torflaute über 821 Minuten und der langfristigen Verletzung von Stephan Hain war klar, dass im Zentrum Bedarf besteht.

"Ich habe im Winter nicht auf mein Bauchgefühl gehört und keinen Stürmer geholt", ärgert sich Schwabl im Nachhinein darüber, dass er auf der Position nicht früher nachgebessert hatte. Konsequenzen im Lizenzierungsbereich trotz "kleinem Spielraum" ließen den Präsidenten von einer Neuverpflichtung abweichen. Auch Torhüter Lukas Königshofer soll weiterhin Bestandteil der Hachinger bleiben, dem Österreicher liege dementsprechend ein Angebot vor. Sollte der Keeper dieses frühzeitig annehmen, dürften die Weichen für die nächste Saison bereits früh gestellt sein.

   
Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de