13. März 2018 um 15:31 Uhr

Übersicht: Das sind die Free-TV-Spiele bis Ende April

Von

© imago/mika

Nachdem der Deutsche Fußball-Bund (DFB) alle Spieltage bis zum Saisonende zeitgenau angesetzt hat, stehen nun auch die Free-TV-Spiele bis Ende April fest. Welche Spiele an den letzten beiden Spieltagen gezeigt werden, entscheidet sich kurzfristig. liga3-online.de zeigt, wie die ARD-Sender planen. Eine vollständige Übersicht findet ihr unterhalb des Artikels.

MDR zeigt mehrere Ostduelle

Wie schon in der bisherigen Saison zeigt der MDR weiterhin die meisten Spiele, vor allem Ostduelle. In den nächsten Wochen sind das Jena-Magdeburg (17. März), Rostock-Jena (24. März), Jena-Zwickau (31. März), Halle-Erfurt (1. April), Erfurt-Chemnitz (8. April) und Halle-Magdeburg (28. April). Darüber hinaus sind im MDR die Heimspiele des 1. FC Magdeburg gegen Osnabrück (25. März), Karlsruhe (7. April) und Köln (21. April) sowie die Duelle Jena gegen Aalen (14. April) und Münster gegen Halle (22. April) zu sehen.

Der WDR zeigt bis Mitte April insgesamt sieben Spiele, den Auftakt macht am Samstag das Heimspiel von Tabellenführer Paderborn gegen Zwickau. Danach folgen Münster-Unterhaching (24. März), Köln-Meppen (31. März), Paderborn-Jena (7. April), Köln-Münster (14. April), Paderborn-Unterhaching (21. April) und Köln-Rostock (28. April).

Fünf Hansa-Spiele live

Im NDR sind unterdessen überwiegend die Spiele des F.C. Hansa Rostock zu sehen. Zunächst wird am Samstag das Auswärtsspiel in Aalen gezeigt, ehe auch die Duelle gegen Jena (24. März), in Osnabrück (31. März), gegen Unterhaching (7. April) und gegen Wiesbaden (21. April) live übertragen werden. Außerdem zeigt der NDR die Heimspiele des VfL Osnabrück gegen Paderborn (14. April) und Jena (28. April).

Im BR sind die Paarungen Unterhaching-Würzburg (17. März) und Würzburg-Karlsruhe (31. März) zu sehen, der SWR zeigt die Spitzenspiele des Karlsruher SC in Magdeburg (7. April), gegen Rostock (15. April) und gegen Paderborn (28. April) live. Auch der Hessische Rundfunk wird am 21. April erstmals (!) in dieser Saison mit dem Auswärtsspiel von Wehen Wiesbaden in Rostock eine Partie live übertragen.

37. und 38. Spieltag noch offen

Offen ist derweil noch, welche Spiele am 37. und 38. Spieltag gezeigt werden. Nach Informationen von liga3-online.de wollen die ARD-Sender zunächst abwarten, wie die Tabellenkonstellation zu diesem Zeitpunkt aussieht. Klar ist aber: Die Spiele um den Aufstieg werden in jedem Fall zu sehen sein. Denkbar wären also Paderborn-Wiesbaden, Magdeburg-Chemnitz, Aalen-Karlsruhe oder Rostock-Halle (jeweils 37. Spieltag) sowie Köln-Paderborn, Lotte-Magdeburg, Karlsruhe-Jena oder Chemnitz-Rostock (jeweils 38. Spieltag). Feststeht: Da die ARD-Sender bis einschließlich des 36. Spieltages insgesamt 107 Spiele live gezeigt haben werden (bisher 78), könnten sie an den letzten beiden Spieltagen theoretisch noch 13 Partien übertragen. Ab der kommenden Saison darf die ARD – gemäß des neuen TV-Vertrags – dann nur noch 86 Spiele pro Saison live zeigen – also etwa 2-3 an jedem Spieltag.

TV-Meister ist aktuell der F.C. Hansa, der bereits 14 Mal live im Free-TV zu sehen war. Dahinter folgen Köln und Jena mit jeweils sieben Übertragungen sowie Paderborn (11) und Magdeburg (10). Ganz unten im Ranking steht Sonnenhof Großaspach. Bisher wurde nur eine Partie des Dorfklubs live übertragen. Im Sender-Ranking liegt der MDR mit 31 Übertragungen vorne, WDR (24) NDR (22), SWR, BR (je 8) folgen, Schlusslicht ist der HR.

Live-Spiele im Free-TV

SpieltagDatumUhrzeitPartieSender
 Die Saison 2017/18 ist beendet.

Live-Spiele im Free-TV

Die Saison 2017/18 ist beendet.
 

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.