Überraschende Wende: Rolf Rombach wieder RWE-Präsident

Im Machtkampf hinter den Kulissen des FC Rot-Weiß Erfurt ist es am Samstagnachmittag zu einer überraschenden Wende gekommen. Ab sofort ist Rolf Rombach wieder Präsident. Darauf verständigten sich Aufsichtsrat, Präsidium und Ehrenrat.

Frank Nowag übernimmt Vize-Amt

Wie die Thüringer mitteilten, seien die Vorwürfe gegen Rolf Rombach in "sachlicher und konstruktiver Atmosphäre" ausgeräumt werden. "Die damit verbundene Kritik an ihm akzeptierte er", so RWE. Am Mittwoch hatte der Aufsichtsrat Rombach abberufen, weil dieser offenbar wichtige Dokumente zurückgehalten hatte. Mit Frank Nowag ernannte der Aufsichtsrat einen Tag später einen Interimspräsidenten, dieser übernimmt nun das Amt des Vizepräsidenten. Rolf Rombach und Frank Nowag erklärten unterdessen die Bereitschaft, auch für die nächste Amtsperiode in dieser Konstellation zur Verfügung zu stehen. Damit scheint der Machtkampf vorerst beendet, sodass sich der Verein nun wieder auf das sportliche Geschehen und den Klassenerhalt konzentrieren kann.

 
Back to top button