Überraschende Wende im Fall Siegert

Keine 24 Stunden vor dem Anpfiff des Relegationsrückspiels zwischen Osnabrück und Dresden gibt es eine interessante Änderung zu beobachten. Wie wir am Montag berichteten, war nicht ganz klar, ob Benjamin Siegert, Mittelfeldspieler beim VfL Osnabrück, nun vier oder bereits fünf gelbe Karten gesehen hatte. Die einschlägigen Quellen waren sich da nämlich nicht ganz einig: während das Fußballfachmagazin Kicker fünf gelbe Karten für den 29-jährigen auswies, kam der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nur auf vier.

Siegert für das Dresden-Spiel gesperrt

Zum Streitfall wurde das Spiel der Osnabrücker am 16. April gegen Hertha BSC Berlin. Laut Kicker sah Siegert dort in Minute 42 die gelbe Karte. Beim DFB war dies zunächst nicht vermerkt – doch das hat ich jetzt geändert: nun kommt auch der DFB auf fünf gelbe Karten. Damit ist Siegert für das wichtige Spiel am Dienstagabend (Anpfiff 20.30 Uhr) nun also doch gesperrt.

FOTO: www.rwo-fanblock.de

   
Back to top button