Trainerstab verlängert: Türkgücü vertraut bisherigem Staff

Nach der Einstellung von Alexander Schmidt als Cheftrainer von Türkgücü München hat der Verein nun auch Klarheit über dessen Trainerstab geschaffen. In die erste Drittliga-Saison der Vereingeschichte geht der Klub mit den bisherigen Assistenten Andreas Pummer und Alper Kayabunar, sowie dem Torwarttrainer Michael Hofmann.

"Maßgeblichen Anteil" an Aufstiegen

Mit Alexander Schmidt präsentierte Drittliga-Aufsteiger Türkgücü München einen neuen Cheftrainer für die Premierensaison des bayrischen Klubs im Profi-Fußball, dahinter vertraut der Verein auf den bisherigen Trainerstab. "Dass uns Andi, Alper und Michi erhalten bleiben, freut uns riesig. Sie haben in unserem Verein ein hohes Standing und maßgeblichen Anteil daran, dass wir mittlerweile drei Aufstiege in Folge feiern durften", freut sich Geschäftsführer Max Kothny über die Verlängerung mit Torwarttrainer Michael Hofmann, sowie den Assistenten Andreas Pummer und Alper Kayabunar.

Zwei ehemalige Türkgücü-Cheftrainer

Der Dienstälteste unter ihnen ist Kayabunar, zwischen 2014 und 2016 begleitete der 34-Jährige die Mannschaft sogar schon als Cheftrainer durch die Landesliga. Nun fungiert Kayabunar in der 3. Liga als Co-Trainer von Alexander Schmidt. Neben Kayabunar wird auch Andreas Pummer, der zwischen 2017 und 2019 ebenfalls den Posten des Cheftrainers innehielt, als Assistenztrainer weitermachen. Das freut auch Kayabunar: "Ich bin überzeugt, dass wir im Trainerteam weiterhin so gut und erfolgreich wie in den vergangenen Jahren zusammenarbeiten werden." Komplettiert wird der Trainerstab von Michael Hofmann, der schon seit 2017 als Torwarttrainer der Münchener aktiv ist.

   
  • Rber

    Verpisst euch 🖕😝😝😝😝😝😝

Back to top button