Trotz DFB-Ankündigung: Hansa-Gästeverbot bleibt bestehen

Mit der Ankündigung "bis auf Weiteres" auf Kollektivstrafen zu verzichten, hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch für Aufsehen gesorgt. Bereits getroffene Urteile bleiben davon aber unberührt.

Zwei weitere Spiele ohne Gästefans?

Auf Nachfrage verwies der Verband auf die "Unabhängigkeit der Sportgerichtsbarkeit". Somit bleibt das am 9. August ausgesprochene DFB-Urteil gegen den F.C. Hansa Rostock, wonach bei den Auswärtsspielen in Magdeburg und Jena die Gästeblöcke geschlossen bleiben müssen, bestehen. Möglicherweise kommen sogar noch zwei Spielen obendrauf – diese hatte der DFB zunächst zur Bewährung ausgesetzt, welche sich nach den Vorfällen am Montagabend beim Pokalspiel gegen Hertha BSC jedoch verwirkt haben dürfte. Immerhin: Weitere Kollektivstrafen hat der F.C. Hansa vorerst wohl nicht zu befürchten.

 

   
Back to top button