Trainersuche bei den Sportfreunden Lotte dauert an

Die Saison ist beendet und die Planungen für die kommende Spielzeit sollten auf Hochtouren laufen. Doch die Trainerfrage in Lotte ist noch immer nicht geklärt.

Bisherige Kontakte blieben ergebnislos

Wer tritt die Nachfolge von Andreas Golombek an? Einem Bericht der Neuen Osnabrücker Zeitung zufolge hätte diese Frage bereits bis Ende April beantwortet werden sollen, doch bislang konnten die Sportfreunde Lotte sich mit keinem Kandidaten einigen.

Ein Favorit im Zuge der Kandidatensuche war Peter Vollmann: Der erfahrene Drittliga-Trainer stand in den letzten drei Jahren beim VfR Aalen unter Vertrag und führte den Verein jeweils zum souveränen Klassenerhalt. Doch der Kontakt führte zu keiner Zusammenarbeit. Auch eine Verpflichtung Oliver Zapels, der zuletzt bei Werder Bremen II unter Vertrag stand, wurde in Lotte diskutiert – bislang ergebnislos.

Lotte sucht im Nachwuchsbereich der ersten und zweiten Liga

Somit befindet sich die sportliche Leitung in Lotte weiterhin auf Trainersuche. Nach der erfolgreichen Zeit mit Ismail Atalan sollen die Sportfreunde auch an einer erneuten Verpflichtung eines weniger erfahrenen Trainers interessiert sein: So sollen laut NOZ Daniel Mayer (Leiter Nachwuchsabteilung 1. FC Köln), Dimitrios Grammozis (Trainer U19 VfL Bochum) und Hagen Schmidt (U17 Borussia Mönchengladbach) in Lotte auf dem Zettel stehen. Doch Schmidt sagte bereits ab und auch Grammozzis verwies auf seinen Vertrag beim VfL, auf den er sich konzentrieren wolle. Die suche nach einem neuen Cheftrainer geht also weiter.

   
Back to top button