Torwart-Suche bei Hansa läuft – Gersbeck ein Thema?

Von

© imago images / osnapix

Noch ist der Wechsel von Stammkeeper Ioannis Gelios zu Holstein Kiel zwar nicht perfekt, die Suche nach einem Ersatz läuft aber bereits.

Keine Schuhen-Rückkehr

"Wir suchen noch einen Torwart, der die Qualität hat, die Nummer eins zu werden", erklärt Sportvorstand Martin Pieckenhagen in der "Ostsee-Zeitung". Der neue Mann soll sich anschließend mit Alexander Sebald, der am Montag fest von Austria Lustenau verpflichtet wurde, einen Zweikampf um den Stammplatz zwischen den Pfosten liefern.

Konkrete Namen nennt Pieckenhangen nicht, klar ist nur: Eine Rückkehr von Marcel Schuhen, der von Januar 2015 bis Juni 2017 für die Kogge spielte und nach seinem Abschied aus Sandhausen auf der Suche nach einem neuen Verein ist, wird es wohl nicht geben: "Wir haben uns mit ihm beschäftigt, aber er hat andere Ambitionen", so Pieckenhagen.

Gersbeck ohne Perspektive in Berlin

Die "Bild" bringt derweil Marius Gersbeck ins Gespräch. Der 23-Jährige steht derzeit bei Hertha BSC unter Vertrag, hat beim Bundesligisten aber keine Perspektive mehr. Zwischen 2016 war 2018 war der gebürtige Berliner Stammkeeper beim VfL Osnabrück und bestritt 74 Spiele, ehe er sich das Kreuzbandriss riss. In der abgelaufenen Saison kam er in zwei Spielen für die U23 in der Regionalliga zum Einsatz.

Offen ist weiterhin, ob Stefan Wannenwetsch und Amaury Bischoff dem F.C. Hansa erhalten bleiben. "Ich gehe davon aus, dass das in dieser Woche passieren wird", blickt Pieckenhagen voraus. Auch Cebio Soukou hat sich noch nicht entschieden. "Die Tür ist noch nicht zu", meint der Hansa-Sportchef.

   

liga3-online.de