Testspiele: KFC unterliegt Bochum – Halle schlägt Aue

Die Länderspielpause nutzten am Donnerstag gleich acht Drittligisten für Testspiele. Während der KFC Uerdingen gegen Zweitligist VfL Bochum unterlag, schlug Halle den FC Erzgebirge Aue. Viktoria Köln musste derweil eine deutliche 0:6-Pleite hinnehmen. 

KFC gibt Führung aus der Hand

Nur vier Stunden nach der offiziellen Vorstellung von Stefan Effenberg stand der KFC am Nachmittag auf dem Platz – und musste sich im Duell mit dem VfL Bochum 2:4 geschlagen geben. Per Elfmeter war der VfL nach einem Handspiel von Gündüz bereits nach zehn Minuten in Führung gegangen, doch die Krefelder schlug schnell zurück: Erst sorgte Kinsombi für den Ausgleich (21.), dann drehte Maroh die Partie nach 35 Minuten. Für den Pausenstand von 2:2 sorgte Eisfeld mit einem direkt verwandelten Freistoß (44.).

Im zweiten Durchgang brachte Weilandt den Zweitligisten wieder in Führung, ehe der 27-Jährige zehn Minuten vor Schluss alles klar machte. Vorausgegangen war dem Treffer ein Solo-Lauf von Jordi Osei-Tutu. "Bis zur 60. Minute haben wir sehr ordentlich gespielt", wird Effenberg auf der KFC-Homepage zitiert. "Danach war es leider sehr wenig."

Niederlagen für Würzburg und Münster

Besser lief es für den Halleschen FC im Duell mit Erzgebirge Aue. Die Treffer des Zweitligisten (15. / 26.) konnte die Elf von Trainer Torsten Ziegner durch Jonas Nietfeld (23. / 28.) jeweils schnell ausgleichen und das Spiel im zweiten Durchgang durch einen Kopfballtreffer von Jannes Vollert nach einer Lindenhahn-Ecke (70.) schließlich für sich entscheiden.

Die Würzburger Kickers gingen unterdessen als Verlierer vom Platz: 0:2 hieß gegen Zweitligist SV Darmstadt 98. Auch Preußen Münster musste beim 1:2 im Duell mit dem niederländischen Erstligisten FC Groningen eine Niederlage einstecken. Den Treffer für die Adlerträger erzielte Grodowski nach 26 Minuten zum zwischenzeitlichen 1:1. Trainer Sven Hübscher setzte dabei überwiegend auf Spieler aus der zweiten Reihe sowie Nachwuchsakteure. "Das war ein Spiel auf Augenhöhe und es haben alle Jungs Spielpraxis bekommen, von daher ist alles gut", so der Preußen-Coach auf der Homepage des SCP.

Viktoria unterliegt dem FC 0:6

Während auch Großaspach nicht erfolgreich war (0:2 gegen den 1. FC Heidenheim), spielte Eintracht Braunschweig gegen den Hamburger SV 2:2-Unentschieden. Proschwitz brachte den BTSV nach zehn Minuten in Führung, die Wood umgehend egalisieren konnte (12.). Im zweiten Durchgang ging die Eintracht durch Putaro (77.) wieder in Front, der erneute Ausgleich durch Dudziak fiel erst in der 90. Minute.

Eine deutliche Pleite musste Viktoria Köln im Stadtduell mit dem 1. FC Köln hinnehmen: 0:6 hieß es nach Toren von Höger (15.), Cordoba (19.), Modeste (43.) und Terodde (73. / 83.) – hinzukam ein Eigentor. Derweil schlug sich der SV Meppen gegen den U21 des Bundesligisten besser und durfte nach einem Dreierpack von Guder (25. / 37. / 79.) über einen 3:1-Erfolg jubeln. Der Gegentreffer fiel in der ersten Minute der Nachspielzeit.

Die Testspiele im Überblick:

 

   
Back to top button