Testspiele: SVM düpiert nächsten Erstligisten – FWK unterliegt

Von

© imago/Scholz

Zweieinhalb Wochen vor dem Start der neuen Saison befindet der SV Meppen bereits in Form: Nach dem 2:0 gegen Heracles Almelo setzten sich die Emsländer am Dienstag auch gegen den PEC Zwolle durch und schlugen damit erneut einen niederländischen Erstligisten. Während auch Hansa gewann, musste sich Würzburg gegen Greuther Fürth geschlagen geben. 

"Macht Spaß gegen Niederländer zu spielen"

Am Ende stand für den SV Meppen ein 5:2 zu Buche, dem eine starke Leistung vorausgegangen war. Bereits nach sechs Minuten traf Thorben Deters zur Führung des SVM – dabei ließ er Zwolles Keeper aussteigen. Zwar konnten die Niederländer nach 36 Minuten per Foulelfmeter ausgleichen, doch noch vor der Pause stellte Max Kremer die Führung wieder her. Nach Wiederanpfiff kam der Pokalsieger von 2012 zum 2:2, ehe ein Eigentor für die erneute Führung des SV Meppen sorgte (69.). Luka Tankulic (86.) und Max Wegner (89.) machten den Achtungserfolg mit ihren Toren schließlich perfekt. "Es macht Spaß gegen Niederländer zu spielen", scherzt Martin Wagner gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Und Trainer Christian Neidhart lobt: "Wir haben fast komplett durchgewechselt. Beide Teams haben ihre Halbzeit gewonnen, waren stark."

Hansa feiert deutlichen Sieg

Auch der F.C. Hansa Rostock ging beim 6:1 gegen Verbandsligist 1. FC Neubrandenburg 04 als Sieger vom. Anton Donkor (12.) und Marco Königs (21.) brachten die Kogge zunächst mit 2:0 in Führung, ehe Neubrandenburg zwischenzeitlich per Sonntagsschuss verkürzen konnte. Doch noch vor der Pause stellten Jonas Hildebrandt (35.) und Cebio Soukou (42.) die Zeichen auf Sieg. Im zweiten Durchgang erhöhte Königs auf 5:1 (78.), ehe Hildebrandt in der 84. Minute mit einem Weitschuss für den 6:1-Endstand sorgte.

Erste Niederlage für Würzburg

Die Würzburger Kickers mussten sich unterdessen geschlagen geben – gegen Zweitligist Greuther Fürth hieß es am Ende 1:2. Zwar hatte Dominic Baumann die Kickers in Minute 51 zunächst in Führung gebracht, doch Maloca (63.) Reese (83.) sorgten schließlich für den Sieg der Kleeblätter. Trotz der ersten Niederlage im fünften Testspiel zeigte sich Trainer Michael Schiele nicht unzufrieden: "Ich bin zuversichtlich, dass wir in den kommenden Wochen auch unsere Konter besser zu Ende spielen werden. Insgesamt können wir aus dieser Partie wieder einige wichtige Erkenntnisse ziehen."

Die Testspiele am Dienstag:

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.