SVE-Kader: Neuzugänge und Trennungen nicht ausgeschlossen

Auf dem Transfermarkt wurde die SV Elversberg noch nicht allzu aktiv. Verständlich, denn der Aufsteiger kommt mit einer eingeschworenen Truppe in die Liga. Trotzdem hält Sportdirektor Nils-Ole Book natürlich Ausschau nach Verstärkungen. Auch Abgänge – wie beispielsweise Manuel Kober – denkbar.

"Manuel hat gute Angebote"

Bislang hat die SVE nur Gabriel Weiß (Ziel unbekannt) und Yannik Haupts (Hertha Wiesbach) aus dem Aufstiegskader abgegeben. Klar ist, dass die Saarländer mit einer funktionierenden Mannschaft starten werden. Doch nicht alle Spieler haben eine Perspektive für die 3. Liga, so ehrlich muss Sportdirektor Nils-Ole Book mit den Akteuren umgehen. Bis zu drei Spieler könnten den Verein noch verlassen, wie Book gegenüber dem "Kicker" erklärte: "Wir haben mit den Jungs gesprochen und ihnen ihre Perspektiven aufgezeigt."

Unter den Abschiedskandidaten ist auf jeden Fall Manuel Kober. Der 23-jährige Innenverteidiger sammelte nur 474 Einsatzminuten in der abgelaufenen Saison. Nun will er mehr Spielpraxis – und die SVE wird ihm keine Steine in den Weg legen. "Manuel hat gute Angebote, er steht vor einem Wechsel in die Regionalliga, wo mehr Spielpraxis auf ihn wartet", so Book. Auf der Zugangsseite soll sich dann bei den Elversbergern auch noch etwas tun. Konkret sucht der Sportdirektor nach einem Rechtsverteidiger.

Drei Akteure zurück im Training

Gute Nachrichten gibt es derweil aus dem Lazarett der Saarländer. So stieg Kevin Koffi (zehn Tore) wieder ins Mannschaftstraining ein, auch Maurice Neubauer war wieder mit Laufeinheiten beschäftigt. Außerdem hat Israel Suero Fernandez seine Oberschenkelverletzung auskuriert. Somit stehen Cheftrainer Horst Steffen nahezu alle Spieler in der Vorbereitung zur Verfügung.

   
Back to top button