SV Meppen: Piossek nach Bocholt? Keine Freigabe für Harsman

Im Sommer läuft der Vertrag von Marcus Piossek beim SV Meppen aus, doch trennen sich die Wege schon im Winter? Wie der "RevierSport" berichtet, soll Regionalligist FC Bocholt großes Interesse an einer Verpflichtung des 33-jährigen Mittelfeldspielers haben. Zudem hat Keeper Matthis Harsman nach Informationen von liga3-online.de eine Anfrage vom SV Rödinghausen vorliegen, darf die Emsländer aber nicht verlassen.

Entscheidung am Montag?

Hinter den Kulissen ist einiges an Bewegung beim SV Meppen: Gleich zwei Spieler der Emsländer werden aus der Regionalliga umworben. So soll der 1. FC Bocholt ein Auge auf Marcus Piossek geworfen haben. Der offensive Mittelfeldspieler würde viel Erfahrung mitbringen, stand der 33-Jährige doch für Preußen Münster, Meppen, den VfL Osnabrück, Rot Weiss Ahlen, Dortmund II, den SC Paderborn und die Sportfreunde Lotte 299 Mal in der 3. Liga auf dem Feld, erzielte 46 Tore und legte 35 weitere auf. Für den SV Meppen, wo er seit vier Jahren spielt, kam der Deutsch-Pole in dieser Saison bislang elfmal zum Einsatz (390 Minuten), gehörte allerdings nur in fünf Partien zur Startelf. Insgesamt bestritt er 75 Partien.

"Ja, wir sind an diesem Spieler interessiert und warten auf eine Entscheidung. Diese soll am Montagabend auch fallen", sagte Bocholts Sportchef Marcus John dem "RevierSport". "Wir müssen dann aber auch schauen, woran wir sind. Wir können auch nicht unendlich auf ihn warten." Laut des Berichts soll es jedoch nicht danach aussehen, dass Piossek seinen Vertrag in Meppen auflöst und in die Regionalliga wechselt. 

Harsman muss vorerst bleiben

Das gilt auch für Keeper Matthis Harsman. Der 23-jährige Schlussmann hat nach Informationen unserer Redaktion eine Anfrage vom SV Rödinghausen erhalten, könnte dort um den Stammplatz kämpfen, den er in Meppen fünf Spieltage hatte, dann aber wieder abgeben musste. Doch der SVM hat einen Riegel vor den Wechsel geschoben.

Das Problem aus Sicht der Emsländer: Da mit Jonas Kersken ein Torwart mit Schulterverletzung ausfällt, bliebe mit Erik Domaschke nur noch ein Schlussmann übrig, sollte Harsman wechseln. Mit dieser dünnen Personaldecke wird der Klub kaum in die kommenden Spiele gehen, bräuchte erst einen Ersatz für Harsman.

   
Back to top button