Stenzel für drei Spiele gesperrt – Zehn Spieler müssen zusehen

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Fabian Stenzel vom Chemnitzer FC für sein Foul im Spiel gegen den SV Wehen Wiesbaden für drei Spiele gesperrt. Er war in der 85. Minute von Schiedsrichter Timo Gerach nach einem Foulspiel an Jänicke des Feldes verwiesen worden. Die Sachsen haben die Sperre noch nicht akzeptiert und können daher gegen das Urteil binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragen. Eine Strafe für Tim Stegerer vom 1. FC Saarbrücken, der beim Heimspiel seines Teams gegen den SC Preußen Münster ebenfalls eine rote Karte sah, ist noch nicht festgelegt.

Sieben Spieler sahen die fünfte gelbe Karte

Darüber hinaus wird auch Rafael Czichos von Rot-Weiß Erfurt am 17. Spieltag nicht mitwirken können. Er muss wegen eines Platzverweises aus dem Spiel gegen den Chemnitzer FC noch ein Spiel pausieren. Aufgrund ihrer fünften gelben Karte können auch Philipp Zeiger (Hallescher FC), Tobias Jänicke (SV Wehen Wiesbaden), Patrick Herrmann (Holstein Kiel), Timo Wenzel (SV Elversberg), Dániel Nagy, Michael Hohnstedt (beide VfL Osnabrück) und Michael Gardawski (MSV Duisburg) ihr Team nicht unterstützen.

FOTO: Patrick Simon

   
Back to top button