Stefan Aigner verlängert bei Wehen Wiesbaden

Wie der SV Wehen Wiesbaden am Sonntagnachmittag mitteilte, wird Stefan Aigner den Hessen über den Sommer hinaus erhalten bleiben. Der Angreifer unterschrieb einen neuen Einjahresvertrag. 

"Einer unserer absoluten Leistungsträger"

Nachdem der SV Wehen Wiesbaden zuletzt ankündigte, auf Kontinuität setzen zu wollen und in diesem Zuge an Trainer Rüdiger Rehm festzuhalten, ist nun eine weitere Personalie geklärt: Mit Stefan Aigner bindet sich einer der Leistungsträger der vergangenen Saison eine weitere Spielzeit lang an den SVWW.

In 23 Zweitliga-Partien, die Aigner in der Offensive der Wiesbadener bestritt, erzielte der 32-Jährige fünf Tore und bereitete zehn weitere vor: "Stefan war in der abgelaufenen Saison einer unserer absoluten Leistungsträger", so SVWW-Sportdirektor Christian Hock: "Mit seinem Auftreten und seiner Einstellung war er für uns von Beginn an ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Überlegungen für die kommende Spielzeit. Umso mehr freuen wir uns, dass er bleibt."

Aigner will oben mitspielen

Aigner kann bereits auf eine lange Karriere mit vielen Stationen und Erfahrungen zurückschauen. 126 Bundesliga- und 171 Zweitligapartien hat der Angreifer bislang auf dem Konto, dazu kommen 33 Partien in der 3. Liga für den KFC Uerdingen. In Wiesbaden werden es nun wohl noch einige Partien mehr werden: "Beim SVWW passt es für mich einfach. Der Zusammenhalt in der Mannschaft, das familiäre Umfeld, die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam und einiges mehr hat mir die Entscheidung leicht gemacht", so Aigner, der sich kämpferisch zeigte: "Ich freue mich sehr auf die neue Saison, mit dem klaren Ziel, oben mitzuspielen."

Trainer Rüdiger Rehm freute sich ebenfalls, dass ihm mit Aigner eine vielseitige Option im Sturm erhalten bleibt: "Stefan bringt enorm viel mit: Er verfügt über ein hohes Maß an Intuition und Spielintelligenz, weiß, wie er sich in den Räumen zu bewegen hat. Dazu ist er flexibel auf mehreren Positionen einsetzbar und immer torgefährlich. Auch im Training gibt er immer 100%."

   
Back to top button