SpVgg Unterhaching holt Benjamin Kauffmann aus Babelsberg

Was liga3-online.de bereits gestern andeutete, ist nun offiziell: Die SpVgg Unterhaching hat sich mit Benjamin Kauffmann, Mittelfeldspieler vom SV Babelsberg, verstärkt. Der gebürtige Ingolstädter kommt abslöefrei von Ligakonkurrent, wo er seinen Vertrag gestern aufgelöst hatte. „Die Verletzung ist ausgeheilt, aber ich habe in Babelsberg keine sportliche Perspektive mehr gesehen. Und Unterhaching hat mir ein gutes Angebot gemacht, so dass ich nicht lange überlegen musste, ob ich in der 3. Liga auf der Bank sitze oder das Vertrauen des Trainers auf dem Platz rechtfertigen kann", so der 24-Jährige in den “Potsdamer Neusten Nachrichten”. Update 15.15 Uhr: „Wir sind glücklich darüber, dass sich Benjamin der Spielvereinigung anschließt und das Team mit seiner Drittliga-Erfahrung verstärkt. Er hat ein großes Potential mit dem er uns sicher weiterhelfen wird“, äußerte sich Manfred Schwabl über den Neuzugang. „Ich freue mich, hier in Unterhaching in der Nähe meiner Heimat wieder Drittliga-Fußball spielen zu können. In diesem Jahr hat mich das Verletzungspech verfolgt und so hoffe ich, hier wieder schnell Fuß fassen zu können“, so Benjamin Kauffmann.

Bereits der vierte Neuzugang

Kauffmann kann im linken und rechten Mittelfeld eingesetzt werden. Über die Vertragslaufzeit liegen bislang keine Informationen vor. Der 24-Jährige kam bei den Filmstädtern insgesamt 42 Mal zum Einsatz und erzielte dabei fünf Treffer. Zählte Kauffmann in der abgelaufenen Saison noch zu den Leistungsträgern, kam er in dieser Spielzeit auf nur eine Partie über die volle Distanz und sieben Kurzeinsätze. Kauffmann ist nach den mit einem Profivertrag ausgestatteten Perspektivspielern Michael Zetterer (eigene Jugend) und Maximilian Bauer (FC Bayern München Jugend), sowie Rückkehrer Florian Bichler (SpVgg Greuther Fürth II) bereits der vierte Neuzugang der Spielvereinigung in der Winterpause (liga3-online.de berichtete).

Testspiele gegen die Bayern und RedBull Salzburg 

Bekannt wurde indes, dass die Mannschaft nun doch ein Trainingslager absolviert. Entgegen der Erwartungen reist die Truppe von Manuel Baum und Claus Schromm von vierten bis elften Januar ins türkische Belek und absolviert dort laut „Fußball-Vorort.de“ zwei Testspiele (Gegner bislang unbekannt). Ermöglicht hat das kurzfristig angesetzte Trainingslager ein bislang unbekannter Sponsor. Nach der Rückkehr aus der Türkei kommt es am 13. Januar im heimischen Sportpark zum Höhepunkt der Wintervorbereitung – dem Härtetest gegen den FC Bayern München. Wie die Spielvereinigung auf ihrer Homepage mitteilte, sind überdies Testspiele gegen die Zweitvertretung des deutschen Rekordmeisters (19.01.2013) und dem 1.FC Nürnberg II (12.01.13) angesetzt. Außerdem treffen die Münchner Vorstädter, ebenfalls am 19.01.2013, auf RedBull Salzburg.

FOTO: Fabian Krilyk

   
Back to top button