"Sind offen": Marco Kofler bei Hansa Rostock vor Abschied?

Eigentlich steht Marco Kofler noch bis zum Saisonende beim F.C. Hansa Rostock unter Vertrag, doch in den letzten Tagen deutete sich mehrfach ein vorzeitiger Abgang in der Winterpause an. So fehlte der 27-Jährige am Dienstag bereits im Training sowie im Testspiel gegen Güstrow.

"Großer Konkurrenzkampf"

Zu den Gründen wollte sich Hansa-Sportvorstand René Schneider auf Anfrage von liga3-online.de zwar nicht äußern, sagte aber: "Wenn Marco eine andere Option wahrnehmen möchte, sind wir dafür offen." Heißt: Für den Fall, dass Hansa ein passendes Angebot für Kofler erhält, würde der 27-Jährige die Freigabe erhalten und dürfte die Kogge noch im Winter verlassen. "Marco weiß natürlich, dass der Konkurrenzkampf auf seiner Position groß ist“, betont Schneider. In Kürze dürfte der Kampf um die Stammplätze in der Abwehrzentrale sogar noch größer werden, steht mit Testspieler Joshua Nadeau doch ein weiterer Innenverteidiger vor der Unterschrift. Ob für Marco Kofler dann noch Plätz wäre?

Kofler oft nur Reservist

Schon in der Hinrunde war der Österreicher meist nur Reservist, lediglich kurz vor der Winterpause rückte der 27-Jährige für den verletzten Marcus Hoffmann in die Startelf. Mittlerweile ist Hoffmann wieder fit und dürfte gesetzt sein. Gleiches gilt für Dennis Erdmann, der sich im Dezember einen Nasenbruch zugezogen hatte, und – genau wie auch Kofler – im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann. Kurzum: Klappt die Verpflichtung von Joshua Nadeau, stehen vier Innenverteidiger unter Vertrag. Zählt man Erdmann noch dazu, wären es derer sogar fünf. Angesichts dieser Konstellation erscheint ein Verbleib von Kofler nicht unbedingt wahrscheinlich. "In den nächsten Tagen könnte etwas passieren", meinte Berater Andreas Legerer bereits vielsagend.

[box type="info"]Update: Am Dienstagabend hat Testspieler Joshua Nadeau einen Vertrag beim F.C. Hansa unterschrieben. Der Abschied von Marco Kofler rückt damit näher.[/box]

   
Back to top button