Schultz verlässt Mannheim mit sofortiger Wirkung

Der SV Waldhof Mannheim muss im Saisonfinale auf Michael Schultz verzichten. Wie der 27-Jährige am Dienstag bekanntgab, wird er seinen am heutigen 30. Juni auslaufenden Vertrag nicht für die letzten beiden Spiele verlängern und den Klub nun mit sofortiger Wirkung verlassen. Gleiches gilt auch für Kapitän Kevin Conrad.

Risiko zu groß

"Als Sportler tut mir diese Entscheidung weh, aber ich möchte nicht riskieren, mich zu verletzen und damit meine Vertragsunterschrift bei einem neuen Klub zu gefährden", begründet Schultz gegenüber der "Rheinpfalz". Wohin es den Innenverteidiger ziehen wird, ist noch nicht bekannt. Auf seiner Facebook-Seite spricht der 27-Jährige von "konkreten Anfragen" anderer Vereine, "bei denen ich für mich die Möglichkeit sehe, den nächsten Schritt in meiner Karriere zu machen". Offenbar sind einige Zweitligisten auf Schultz aufmerksam geworden. Gültigkeit haben die Angebote laut Schultz aber nur, wenn er sich in den letzten beiden Spielen nicht verletzten sollte. Und diesem Risiko will sich der Abwehrspieler nun nicht aussetzen.

"Wie ihr wisst, war ich bereits in der Situation, mich kurz vor Vertragsende schwer verletzt zu haben, als ich mir im Mai 2017 das Kreuzband gerissen habe", bittet der Abwehrspieler die Fans um Verständnis für seine Entscheidung, die ihm "schwer gefallen" sei. "Ich habe viel investiert, um in dieser Position zu sein und habe jetzt, mit 27, hoffentlich die Chance den nächsten Schritt in meiner Karriere zu machen." Dass der Waldhof angesichts von fünf Punkten Rückstand nur noch geringe Chancen auf den Aufstieg hat, habe dabei auch eine Rolle gespielt. Und so verabschiedet sich der Innenverteidiger nach vier Jahren und 115 Partien. 

Auch Conrad geht sofort

Nach Schultz, werden auch Nachwuchsspieler Jonas Weik, (wechselt zum Regionalligisten FC-Astoria Walldorf) und Kapitän Kevin Conrad in den letzten beiden Spielen nicht mehr für die Buwe auflaufen. Wie die "Rheinpfalz" berichtet, konnte sich der Waldhof mit der SV Elversberg, wo Conrad ab Mittwoch offiziell unter Vertrag steht, nicht auf die Modalitäten einigen. Entsprechend läuft das Arbeitspapier des 29-Jährigen am heutigen Dienstag aus.

   
  • DM von 1907

    Waldhof war die ganze Saison schon schwer gebeutelt mit Spielerausfällen, nur hat es da keinen interessiert. Jetzt hat sich die Personalmisere deutlich entspannt, und da kann man nicht alles an Schultz und Conrad festmachen. Schultz ist in der Tat sehr schwer zu ersetzen, Conrad hat zuletzt mehr als durchwachsen gespielt, überhaupt nicht 1:1 zu ersetzen ist Dorian Diring, und der fehlt schon seit Monaten!

    Laut Kicker-Vorschau wird in Braunschweig definitiv keine Rumpfmannschaft auflaufen, und ich gehe auch nicht davon aus, dass Waldhof die beiden letzten Spiele herschenken wird.

  • Michael Vogel

    #Wettbewerbsverzerrung#

    Die Buwe werden dann wohl mit einer Rumpfmannschaft bei ihren Freunden in Braunschweig antreten und sich eine Packung abholen, auch um den Ingolstädtern, bei denen sie ja vom Schiri beschissen worden sind, eins auszuwischen. Aber das ist ok so, gerade die bayrischen Vereine wollten es ja so und jetzt sollen sie auch die Konsequenzen ertragen. Aber ich höre schon das Gejammer vom Henke, wie unfair Waldhof doch ist.

    • JR910

      Wäre für mich auch okay, Hauptsache gegen Zwickau hauen sie noch mal alles rein. :-)

      • Skis76

        Da ist nix mehr, was reinhauen kann; deswegen spielen die gerade aucfh so unterirdisch….was mit dem Abgang der zwei Leistungsträgern mit Sicherheit nicht besser wird

Back to top button