Schiedsgericht verhandelt Fall VfR Aalen am Donnerstag

Von

© imago/HochZwei

Nachdem der VfR Aalen vor einer Woche Schiedsklage gegen den Neun-Punkte-Abzug in der laufenden Saison eingereicht hat, wird sich das Ständige Schiedsgericht bereits am morgigen Donnerstag (18. Mai) mit dem Fall beschäftigen. 

Schiedsgericht-Urteil ist bindend

Wie schon in den bisherigen Instanzen wird der VfR im Rahmen einer mündlichen Anhörung erneut die Möglichkeit haben, seine Sicht der Dinge darzustellen. Im Anschluss wird das Schiedsgericht eine Entscheidung treffen, die bindend ist. Ob das Urteil aber schon am Donnerstag verkündet wird, steht noch nicht fest. Sicher ist dagegen: Sollte das Schiedsgericht den Punktabzug noch vor dem 38. Spieltag am Samstag für unwirksam erklären, müsste der DFB den Abzug mit sofortiger Wirkung zurücknehmen. Der VfR würde dann vor dem letzten Spieltag als Tabellenfünfter mit 57 Punkten nur drei Zähler hinter dem Relegationsplatz liegen. Und sollten Regensburg und Magdeburg am kommenden Spieltag verlieren und Aalen in Bremen gewinnen, würde der VfR auf den dritten Rang vorrücken und in der Relegation um den Aufstieg in die 2. Bundesliga spielen. Aufstiegsberechtigt ist der VfR nämlich – trotz Insolvenz.

Wird der Punktabzug endgültig rechtskräftig?

Sollte das Schiedsgericht den Punktabzug – und damit die bisherigen DFB-Urteile in diesem Fall – bestätigen, wäre der Neun-Punkte-Abzug endgültig (!) rechtskräftig. Aalen könnte zwar erneut Einspruch einlegen und in letzter Instanz vor das Oberlandesgericht Frankfurt ziehen, auf die aktuelle Saison hätte dies aber keinen Einfluss mehr. Ohnehin würde es beim OLG wohl maximal um Schadenersatzforderungen gehen. Konkret bedeutet das: Regensburg oder Magdeburg würden Ende Mai in der Relegation um den Aufstieg spielen, Aalen wäre definitiv aus dem Aufstiegsrennen und würde die Saison im Mittelfeld abschließen. Gleiches würde auch gelten, wenn der Punktabzug erst nach Saisonende für unwirksam erklärt werden sollte. Eine nachträgliche Änderung der Abschlusstabelle ist in jedem Fall ausgeschlossen.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de