SC Verl: Wladimir Wagner zieht zum SV Lippstadt weiter

Im Sommer machte der SC Verl auf dem Transfermarkt auf sich aufmerksam, weil gleich fünf Spieler aus dem Nachwuchs des SC Paderborn zum Sportclub gelockt wurden. Mit Wladimir Wagner bricht einer dieser Akteure seine Zelte in Verl schon wieder ab.

"Gibt aktuell starke Konkurrenz"

Als ehemaliger Jugendtrainer vom SC Paderborn kennt Michél Kniat die Talente des ostwestfälischen Nachbarn bestens. Als er im vergangenen Sommer zum ersten Mal den Kader des Sportclubs mitplanen durfte, konnte er mehrere seiner ehemaligen Schützlinge wieder unter seine Fittiche nehmen. So verhalf er auch Wladimir Wagner zum Profi-Debüt, gleich am 1. Spieltag stand der 21-jährige Mittelstürmer gegen den 1. FC Saarbrücken in der Startelf. Danach folgte jedoch nur noch eine weitere Partie, sodass Wagner in der Winterpause auf magere 86 Einsatzminuten zurückblickt.

Nun trennen sich die Wege vorzeitig. "Auf seiner Position gibt es in unserem Kader aktuell starke Konkurrenz. Für Wladi ist es aber jetzt wichtig, auf hohem Niveau Spielpraxis zu bekommen um sich sportlich weiterzuentwickeln", sieht Sportchef Sebastian Lange ein. Mit sofortiger Wirkung wechselt Wagner zum SV Lippstadt 08 in die Regionalliga West, um mit seinen Toren den Klassenerhalt anzusteuern.

   
Back to top button