SC Verl: Janjic denkt noch nicht ans Aufhören

Mit 14 Toren in 25 Einsätzen ist Zlatko Janjic Verls Top-Torjäger in dieser Saison und könnte den Ostwestfalen auch über den Sommer hinaus erhalten bleiben. In einem Interview mit dem "RevierSport" deutete der 34-Jährige an, sich eine Verlängerung des am Saisonende auslaufenden Vertrages beim SC Verl gut vorstellen zu können. 

"Es ist nicht geplant, in diesem Sommer aufzuhören"

Mit 208 Drittliga-Einsätzen (auch für Duisburg, Wiesbaden und Großaspach) ist Zlatko Janjic die personifizierte Drittliga-Erfahrung im Kader des SC Verl und mit seinen 14 Toren in 25 Spielen auch einer der Hauptgründe, warum sich der letztjährige Meister der Regionalliga West so gut in der neuen Spielklasse zurechtfindet. Entsprechend erfreut dürfte man in Ostwestfalen nun die Aussagen von Janjic in einem Interview mit dem "RevierSport" zur Kenntnis genommen haben, in dem der 34-jährige Routinier davon spricht, seinen im Sommer auslaufenden Vertrag noch einmal verlängern zu wollen.

"Im Grunde genommen ist es gar nicht geplant, in diesem Sommer aufzuhören. Ich habe immer gesagt: Solange ich Spaß am Fußball habe und sehe, dass ich mithalten kann und meine Leistungen dazu passen, werde ich weiterspielen. Wahrscheinlich werde ich noch ein Jahr dranhängen", so Janjic, der im August 2019 aus Großaspach nach Verl wechselte. Gegen seinen Ex-Klub Duisburg dürfte Janjic am Wochenende verletzungsbedingt also wahrscheinlich noch fehlen, mit den Spielen in der kommenden Saison könnten aber noch so einige Partien im Trikot des SCV hinzukommen.

Lach wieder dabei

Derweil hat Abwehrspieler Frederik Lach im Testspiel gegen Fortuna Düsseldorf am vergangenen Freitag sein Comeback gefeiert. Nachdem der 24-Jährige aufgrund eines im vergangenen Sommers erlittenen Kreuzbandrisses neun Monate lang pausieren musste, ist er nun wieder eine Option.

 
Back to top button