SC Freiburg II: Co-Trainer Uwe Staib für ein Spiel gesperrt

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Uwe Staib, Co-Trainer des SC Freiburg II, für ein Spiel mit einem Innenraumverbot belegt.

Unsportliches Verhalten

Damit ahndet das Sportgericht die rote Karte, die der 60-Jährige am vergangenen Freitag in der 45. Minute beim Spiel in Ingolstadt für ein unsportliches Verhalten gegenüber dem Schiedsrichter-Team gesehen hatte. Vorausgegangen war eine Elfmeter-Entscheidung für die Schanzer, die laut liga3-online.de-Expertet Babak Rafati falsch war. 

Durch das Innenraumverbot darf sich Staib beim kommenden Spiel gegen Waldhof Mannheim (Sonntag, 19:30 Uhr) weder im Innenraum noch in den Umkleidekabinen, im Spielertunnel oder im Kabinengang aufhalten. Darüber hinaus darf er mit der Mannschaft weder unmittelbar noch mittelbar in Kontakt treten. Das Aufenthaltsverbot beginnt eine halbe Stunde vor Spielbeginn und endet eine halbe Stunde nach Abpfiff. Der Trainer hat dem Urteil zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.

   
Back to top button