Sandhausen verpflichtet Simon Tüting vom Chemnitzer FC

Ein herber Verlust für den Chemnitzer FC: Der defensive Mittelfeldspieler Simon Tüting, der in der abgelaufenen Drittliga-Saison 2011/2012 in 37 von 38 Partien für die "Himmelblauen" zum Einsatz kam und dabei sieben Tore erzielte und fünf Vorlagen gab, wechselt zur kommenden Saison zum Drittliga-Meister und künftigen Zweitligisten SV Sandhausen. Nach Nicky Adler, Timo Achenbach und Alexander Riemann ist Simon Tüting bereits die vierte potenzielle Stammkraft für die neue Startelf des SV Sandhausen. Beim SVS hat der 25-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 plus Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben. Der Kontrakt gilt sowohl für die 2. Bundesliga, als auch für die 3. Liga. SVS-Coach Gerd Dais beschreibt den 1,88 Meter großen Mittelfeldspieler so: "Er absolvierte eine gute Runde beim Neuling, ist kopfballstark und als Mittelfeldspieler auch torgefährlich", sagte er in einer Mitteilung.

   
Back to top button