Rot-Weiß Erfurt hofft auf finanzielle Unterstützung der Stadt

Bis zum 23. Januar muss Rot-Weiß Erfurt beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) im Rahmen der Nachlizenzierung einen Nachweis in Höhe von 1,5 Millionen Euro erbringen. Gelingt das nicht, droht den Thüringern ein Punktabzug. Um diesen zu verhindern, hofft RWE nun auf die finanzielle Unterstützung seitens der Stadt.

Verein braucht 600.000 Euro 

Wie der MDR berichtet, hatten sich die RWE-Verantwortlichen am Donnerstagabend mit Vertretern der Stadt getroffen und dabei die Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung abgeklopft. Im Raum steht eine Summe von 600.000 Euro, die RWE von der Stadt benötigt. Weitere 400.000 Euro habe der Verein, so der MDR, durch Einsparungen selbst aufbringen können, 500.000 Euro seien durch neue Bürgschaften möglich. So wäre der vom DFB geforderte Nachweis erbracht – und der Punktabzug vom Tisch.

Doch ob die Stadt dem Verein tatsächlich unter die Arme greifen wird, ist vollkommen offen. Schließlich sind die Kassen der thüringischen Landeshauptstadt ebenfalls leer. "Wir reden mit Rot-Weiß", schließt Oberbürgermeister Andreas Bauswein eine finanzielle Unterstützung nicht aus, sagt im MDR aber auch: "Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass es auch andere Erfurter Vereine in finanziellen Schwierigkeiten gibt." Nach Weihnachten soll es weitere Gespräche geben.

Insolvenz droht

Kann Rot-Weiß Erfurt die Summe von 1,5 Millionen Euro bis zum 23. Januar nicht nachweisen, droht den Thüringern ein Abzug von bis zu vier Punkte. Damit würde der Klassenerhalt wohl endgültig zu einem aussichtslosen Unterfangen werden. Bereits jetzt haben die Thüringer nach nur zwei Siegen in der Hinrunde sechs Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Darüber hinaus steht nach wie vor die Insolvenz im Raum. Diese würde mit einem Abzug von neun Punkten einhergehen und somit den endgültigen Todesstoß in die Regionalliga bedeuten. Noch haben die Verantwortlichen trotz der "dramatischen Finanzlage" aber nicht aufgegeben und kämpfen hinter den Kulissen um die Zukunft des Vereins – sportlich und vor allem finanziell.

   
Back to top button