Rot-Weiß Erfurt: Hauptsponsor bleibt an Bord, Etat steht

Gute Nachrichten für Absteiger Rot-Weiß Erfurt: Haupt- und Trikotsponsor "Autohaus König" bleibt den Thüringern auch in der Regionalliga treu. Unterdessen steht nun auch der Etat.

Ausbau denkbar

Wie RWE mitteilte, werde "Autohaus König" den Verein auch in der Regionalliga in der Höhe unterstützen, wie dies bereits in der 3. Liga erfolgt sei. Geschäftsführer Dirk Steeger kündigt sogar an: "Sollte es uns gelingen, dass RWE wieder erfolgreich Fußball spielt, dann sind wir auch bereit, unser bestehendes Engagement auszubauen." Für Insolvenzverwalter Volker Reinhardt kommt die Zusage zum richtigen Zeitpunkt: "Denn davon könnte eine Signalwirkung ausgehen, die auch andere Sponsoren und Unterstützer motiviert, dem Verein unter die Arme zu greifen."

RWE kann Personalplanungen vorantreiben

Stichwort Finanzen: Laut der "Bild" steht nun der Etat für die kommende Saison, wenngleich die genaue Höhe noch nicht kommuniziert wurde. Dennoch kann RWE jetzt die Personalplanungen vorantreiben. Zunächst soll die Trainerfrage geklärt werden, heißester Kandidat ist Thomas Brdaric.

   
Back to top button