Rot-Weiß Erfurt verpflichtet Christian Falk aus Österreich

Der FC Rot-Weiß Erfurt ist am Freitag erneut auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat den zweiten Neuzugang für die kommende Saison präsentiert. Vom österreichischen Klub Wolfsberger AC wechselt Stürmer Christian Falk an den Steigerwald. Bei RWE unterschrieb der gebürtige Hartberger einen Zweijahresvertrag. Der 27-jährige feierte mit dem Wolfsberger AC in den vergangenen fünf Jahren zwei Aufstiege und erzielte in 112 Spielen 62 Tore. "Die Stadt konnte ich mir kurz ansehen. Sie gefällt mir auf den ersten Blick sehr gut. Über Rot-Weiß wusste ich bis vor kurzem noch nicht viel, weil man doch zuerst auf die Bundesliga und die 2. Liga in Deutschland schaut. Aus den Gesprächen mit den Verantwortlichen des RWE habe ich aber heraushören können, dass hier etwas Großes entsteht und da war ich so überzeugt, dass ich dabei sein will", sagte Falk über die Stadt und seinen neuen Arbeitgeber. In dieser Saison kam der Rechtsfuß auf 28 Einsätze, erzielte vier Treffer und legte ein weiteres Tor vor.  "Christian ist ein großer, torgefährlicher Spieler, der weiß wo der Ball am Ende hin muss. Er entsprach unserem Anforderungsprofil und wir sind guter Hoffnung, dass er eine Bereicherung für uns sein wird", zeigte sich RWE-Sportvorstand Alfred Hörtnagl über die Verpflichtung erfreut.

FOTO: Marcel Junghanns / Klettermaxe Photographie / Fototifosi

 

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button