Rostock: Rieble erleidet Jochbeinbruch und muss operiert werden

Der FC Hansa Rostock muss im Saisonendspurt auf Mittelfeldspieler Nico Rieble verzichten. Der 22-Jährige zog sich im Spiel gegen Fortuna Köln eine Jochbeinfraktur zu und muss operiert werden.

Mit Platzwunde ausgewechselt: Jochbeinbruch

Nach 67 Minuten verließ Nico Rieble den Platz im Kölner Südstadion mit einer Platzwunde im Gesicht, nachdem der 22-Jährige zuvor bei einem Zweikampf mit seinem Gegenspieler zusammengerasselt war. Am Abend folgte dann die Meldung vom FC Hansa Rostock, dass sich der Mittelfeldspieler in dieser Aktion einen Jochbeinbruch zugezogen habe und nun operiert werden müsse. Erst im Januar war Rieble vom VfL Bochum in die Hansestadt gewechsel und kam seitdem in zwölf Begegnungen zum Einsatz, nach der Operation dürfte die Saison für ihn gelaufen sein.

   
Back to top button