Hansa Rostock: Eigengewächs Wiese erhält Profivertrag

Der F.C. Hansa Rostock hat am Samstagabend noch einmal an seinem Kader geschraubt und Eigengewächs Paul Wiese mit einem Profivertrag ausgestattet. Der 19-jährige Abwehrspieler stand bereits in der Hinrunde mehrere Male im Drittligakader und wurde nun mit einem Arbeitspapier bis zum 30.06.2022 belohnt. 

Signal an andere Talente sein 

Die Nachwuchsabteilung des F.C. Hansa Rostock hat in der Vergangenheit schon häufiger große Spieler hervorgebracht und so von sich reden gemacht. Nun gibt der Verein einem weiteren Spieler die Chance groß rauszukommen und stattet Abwehrspieler Paul Wiese mit einem Profivertrag über zwei Jahre aus.

"Wir sind stolz, dass mit Paul eines unserer Eigengewächse den bekanntermaßen nicht einfachen Weg in den Herrenbereich geschafft hat. Mit dem Profivertrag möchten wir ihm und natürlich auch anderen Talenten aus unserer Jugend signalisieren, dass sich harte Arbeit und Engagement auszahlen", freut sich Martin Pieckenhagen, Vorstand Sport beim F.C. Hansa Rostock, über den jüngsten Neuzugang unter den Profis, der dort so neu aber schon gar nicht mehr ist.

14 Jahre im Verein

Schließlich durfte der 19-jährige Wiese bereits in der Winterpause im vergangenen Jahr mit der ersten Mannschaft trainieren und kam am letzten Spieltag der Saison 2018/2019 sogar zu seinem Profidebüt gegen den VfR Aalen. In der laufenden Spielzeit sammelte er bisher zwar nur Einsätze in der zweiten Mannschaft (neun Spiele NOFV-Oberliga Nord), trainierte aber regelmäßig mit den Profis mit und gehört dort nun fest zum Kader.

"Ich bin nun knapp 14 Jahre im Verein, habe hier das Fußballspielen gelernt und schon als kleiner Junge davon geträumt, irgendwann für die erste Mannschaft spielen zu können. Für mich und auch meine Familie, die mich immer unterstützt hat, geht dieser Traum nun mit dem Profivertrag in Erfüllung", freut sich Wiese, der nun weiter Gas geben möchte, um in der Rückrunde auch zu Einsätzen in der 3. Liga zu kommen. 

   
Back to top button